Mittwoch, 23. August 2017

Zofingen

14 bis 30°C

Wiedergutmachung ist angesagt


Nach einem schwachen Auftritt gegen den HC La Chaux-de-Fonds steht der EHC Olten am Freitagabend zuhause gegen NLB-Meister Visp vor einer Bewährungsprobe.

BILDER
Codey Burki (links) und Adrian Brunner skoren gegen Ajoie. (Bild: Hansruedi Aeschbacher).

Richtig schlau wird man aus dem EHC Olten in dieser Saison bislang nicht. Nach dem schwachen Start und der darauffolgenden Steigerung mit dem Auswärtssieg beim souveränen Leader SCL Tigers als Höhepunkt scheint das Formpendel nun wieder in die negative Richtung auszuschlagen. Die Vorstellung, die der EHCO am Dienstag im Heimspiel gegen ein dezimiertes La Chaux-de-Fonds bot, war jedenfalls erschreckend schwach. «Wir haben definitiv zu viele Dinge falsch gemacht», meint EHCO-Stürmer Codey Burki zur 1:2-Niederlage, die am Mittwoch mit Videoaufnahmen ausführlich analysiert wurde. «Nun ist wichtig, dass wir die Lehren aus diesen Fehlern ziehen und in den nächsten Spielen entsprechend verbessert auftreten können.» 

Starke Visper Skorer
Viele Fehler gemacht hat Olten auch beim ersten Spiel der Saison beim heutigen Gegner Visp. Gleich mit 5:10 gingen die Powermäuse im Wallis unter. «Visp hat eine starke Offensive. Nur mit einer soliden Leistung in der Defensivzone können wir ein gutes Resultat erreichen», denkt Burki. Der Motor der Walliser ist nach einem überragenden Start in die neue Saison allerdings gehörig ins Stottern geraten. Nur gerade drei Punkte holte Visp aus den letzten sechs Spielen, die letzten drei Auswärtsspiele gingen allesamt verloren. Mit dem starken Ausländer-Duo James Desmarais und William Rapuzzi sowie den Schweizer Stürmern Tomas Dolana und Roman Botta lassen sich dennoch gleich vier Visper Angreifer in den ersten sechs Positionen der NLB-Skorerliste finden. 

Viertes Heimspiel in Folge 
Deshalb wird das Duell mit Visp trotz der momentanen Baisse zur idealen Standortbestimmung für den EHC Olten, der sein viertes Heimspiel in Folge bestreiten kann. Bei den Powermäusen zeigt man sich motiviert, den zwiespältigen Eindruck aus den letzten Partien zu korrigieren. Der Auftritt gegen Visp steht also im Zeichen der Wiedergutmachung und die Partie gegen den NLB-Meister bietet eine Affiche, in der die Powermäuse ihre grossen Ambitionen unterstreichen können. «Ich bin überzeugt», sagt Burki, «dass wir eine gute Mannschaft haben, die in dieser Saison weit kommen und gar den Titel gewinnen kann.» Vorerst allerdings geht es für den EHC Olten darum, das Formpendel wieder in eine positivere Richtung zu bewegen. von Stephan Felder 

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / EHCO Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt