Montag, 1. Mai 2017

Zofingen

8 bis 9°C

Playoffsche Kommunikations-Diät


Beim EHC Olten zählt einzig der Moment – über den Trainerposten wird nach den Playoffs diskutiert.

BILDER
Heikki Leime (links) hat den EHC Olten zurück auf die Erfolgsspur gebracht. (Bild: Hr. Aeschbacher)

Vorverkauf Playoff-Final
Am Donnerstag-Nachmittag um 14 Uhr öffnet der Vorverkauf zu den beiden bereits feststehenden Playoff-Final-Heimpartien des EHC Olten gegen den Qualifikationssieger aus Langnau. Am Freitag 20. und Dienstag 24. März (jeweils 19.45 Uhr) erwartet der EHC Olten ein grosses Zuschaueraufkommen, weshalb er empfiehlt, den Vorverkauf zu nutzen. Der bei den SCL Tigers ausgezeichnet angelaufene Ticketverkauf lässt vermuten, dass das Finale vor restlos gefüllten Rängen ausgetragen wird. (otr) 

Während der Playoffs, so will es das ungeschriebene Gesetz, zählt einzig und allein der Moment. Im Fall des EHC Olten, welcher sich am Dienstag in Martigny in der Verlängerung den vierten und entscheidenden Halbfinalsieg geholt hat, heisst dies, mit voller Konzentration auf den Final gegen die SCL Tigers hinzuarbeiten. Es hat sich auch eingebürgert, dass keine Vertragsverlängerungen kommuniziert werden, solange die Saison läuft. An diese Maxime hält sich auch Köbi Kölliker. «Im Moment geht es für die Spieler und Trainer nur um das Jetzt, nicht um die Zukunft.» Er als Sportchef habe aber natürlich bereits mit dem Planen der nächsten Saison begonnen.

So lässt man in Olten die wichtigste Personalie, den Trainer, vor allem eines: arbeiten. 31 Spiele hat Heikki Leime mittlerweile an der Bande der Oltner verbracht und die Mannschaft sukzessive auf die Erfolgsspur zurückgeführt. Ob der ruhige Finne auch in der nächsten Saison weiter mit dem Team wird arbeiten können, dazu gebe es «keine Tendenz», führte Köbi Kölliker diese Woche aus. «Wir werden nach den Playoffs über diese Position sprechen. Der Trainer weiss aber, wo der Verein in den nächsten drei Jahren hin will.»

Gesprächen nicht abgeneigt
Es wird also nicht nur nichts kommuniziert, sondern auch nicht gesprochen dieser Tage – obwohl sich Heikki Leime selber durchaus Gespräche bezüglich seiner Zukunft vorstellen könnte. «Als Trainer hat man auch während der Playoffs Zeit, über den Moment hinaus zu schauen und die nächste Zukunft zu planen.» Er wäre, lässt er durchblicken, nicht abgeneigt, möglichst bald Gewissheit darüber zu haben, wie es mit ihm weitergeht. «Ich mag die Mannschaft wirklich sehr, es hat viele intelligente Spieler, die zuhören und die Vorgaben umsetzen können. Mit ihnen zusammenzuarbeiten, macht grossen Spass.»

Er hoffe sehr, über diese Saison hinaus in Olten tätig sein zu können. Auch deshalb, weil er in der Person von Dino Stecher die perfekte Ergänzung gefunden habe. «Er ist der beste Assistenztrainer, mit dem ich je zusammengearbeitet habe.»

Team setzt Vorgaben um
Klare Worte also in die Richtung Stechers, welcher die Blumen zurückgibt. «Was er macht, hat Hand und Fuss. Das Team hört ihm zu und setzt es um», nennt der Assistenztrainer die wichtigste Wertschätzung vonseiten der Mannschaft. Dass der EHC Olten unter Heikki Leimes Führung den Turnaround geschafft habe, sei alles andere als selbstverständlich, so Dino Stecher. «Ich weiss, wie schwierig ein Trainerwechsel zu einem solchen Zeitpunkt ist. Viele unterschätzen das nach dem Motto ‹Das kommt schon gut›.»

Aber so sei es häufig eben gerade nicht. «Heikki Leime musste damit beginnen, was man normalerweise in der Vorbereitung macht. Alles in allem», so Dino Stecher, «haben wir seine Ideen wohl erst zur Hälfte umsetzen können.» Was, wenn man den rechten Zeitpunkt für eine Vertragsverlängerung mit dem stillen Schaffer verpasst – sofern man denn weiter mit ihm zusammenarbeiten möchte? «Es wäre sicher Pech, würde er anderswo unterschreiben», erwidert Köbi Kölliker. «Doch das ist bei den Spielern genau das Gleiche.» (von Michael Forster)

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / EHCO Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt