Mittwoch, 23. August 2017

Zofingen

14 bis 30°C

Die Hoffnung auf den «Auswärtsvorteil»


Nichts wurde es mit der erhofften Meisterfeier nach Spiel 6. Der EHCO agierte zu nervös und fand, nach einem frühen 0:3-Rückstand, nicht mehr ins Spiel zurück. 

BILDER
Die Oltner Fanszene legte sich vor dem vermeintlich letzten Finalspiel einmal mehr ins Zeug und machte den Spielern mit ihrer Choreo im Kleinholz die Bedeutung dieser Partie bewusst. (Bild: Hr. Aeschbacher)

Es war ein gar ungewohntes Bild, welches der EHC Olten am Sonntagabend abgab. Da hatten die Oltner in den bisherigen Spielen dieser NLB-Playoff-Finalserie gegen die SCL Tigers einen derart kompakten und konzentrierten Eindruck hinterlassen, und ausgerechnet im dritten Heimspiel riss der Faden. Es war angerichtet, den Meisterpokal, mit einer 3:2-Führung im Rücken, zum ersten Mal seit 27 Jahren in die Höhe zu stemmen.

Dessen waren sich offenbar auch die Spieler bewusst. Sie agierten von der ersten Minute an nervös und liessen die Souveränität in ihrem Spiel vermissen. «Wir sind am Anfang zu nervös aufgetreten», bestätigte Remo Meister diesen Eindruck, «wir spielten nicht das, was wir eigentlich wollten. Als uns das dann endlich gelang», so der Verteidiger weiter, «da lagen wir bereits mit 0:3 hinten. Einen so umkämpften Match dann noch zu kehren, ist natürlich extrem schwierig.» 

Das 0:3 als zu grosser Dämpfer
Nervosität gehöre in solchen Situationen dazu, und, so Remo Meister, das dürfe auch so sein. «Allein, ein Spiel kann dann auf zwei Seiten kippen. Heute ist es leider auf die falsche gekippt. Das kann passieren – am Dienstag geht es weiter, und da werden wir wieder Vollgas kommen.» Obwohl die Niederlage mit 1:5 doch sehr deutlich ausgefallen ist, gerät man beim EHCO nicht ins Grübeln. «Sicher, das kann man», zögerte Meister keine Sekunde auf die Frage, ob man, so kurz nach dem Spiel, bereits auf die «Belle» von morgen Dienstag (19.45 Uhr) vorausschauen könne. «Wir steigen auch dann mit dem klaren Ziel in die Partie, den Titel zu holen – egal, wie. Heute ist es uns leider noch nicht gelungen.» 

Die Chancen, ins Spiel zurückzufinden, wären hingegen vorhanden gewesen. Nach dem 1:3-Anschlusstreffer durch Fabian Ganz beispielsweise, als die Partie, aus Sicht der Gäste, zu kippen drohte. Als erster Oltner vergab Thomas Studer alleine vor Tigers-Torhüter Damiano Ciaccio den zweiten Treffer, und es folgten weitere erfolglose Abschlüsse in der grössten Oltner Druckphase. «Das Momentum war in diesem zweiten Drittel sicher auf unserer Seite, aber die Wende ist uns nicht gelungen. Wir wussten nach dem ersten Drittel, dass wir drei Tore würden aufholen können. Für die Moral war es bestimmt nicht gut, aber wir kämpften uns immerhin zurück und hatten noch unsere Chancen», sagte Remo Meister.

Druck ist vorhanden
Lange Zeit wurde in dieser Finalserie davon gesprochen, dass vor allem die Langnauer unter Druck stehen würden, dass im Emmental alle vom Titel und dem Wiederaufstieg in die NLA sprechen. Nach den starken Leistungen wuchsen aber auch beim EHCO die Erwartungen, entsprechend nahm auch der Druck zu, bestätigt Remo Meister. «Wir hatten es heute in den eigenen Händen, den Titel zu holen. Da ist es nur logisch, dass man, noch vor so einer Kulisse, ein wenig mehr Druck verspürt. Der Druck ist da, aber sicher weniger als bei Langnau.»

Im Hinblick auf Spiel 7 ändert sich für die Oltner an der Ausgangslage praktisch nichts. Sie können ihren zweiten und letzten Meisterpuck spielen, teilen diese Chance jetzt aber mit den Tigers. Und trotzdem sieht Remo Meister für seine Farben dank der Auswärtspartie fast die besseren Chancen, als am Sonntag vor den prallvollen Kleinholzrängen. «Ich finde, dass wir schon die ganze Saison über auswärts besser spielen als zu Hause, und deshalb bin ich wirklich guten Mutes.» (Von Michael Forster)

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / EHCO Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt