Donnerstag, 29. Juni 2017

Zofingen

15 bis 21°C

Seine Pause endet wohl früher


Diego Schwarzenbach, verletzter Stürmer des EHC Olten, macht auf dem Weg zur Wiedergenesung grosse Fortschritte.

BILDER
EHCO-Stürmer Diego Schwarzenbach zieht sich wahrscheinlich schon Mitte Dezember wieder das Matchdress über. (Bild: Hr. Aeschbacher)

Der EHC Olten scheint wieder auf Touren zu kommen. Im dritten Spiel nach der zehntägigen Nationalmannschaftspause bezwangen die Oltner am Dienstagabend den HC Ajoie mit 4:0 und zeigten dabei eine überlegene Darbietung. Auch Diego Schwarzenbach war von der Leistung seiner Mitspieler beeindruckt. «Das war ein starker Auftritt, wenn nicht sogar das beste Spiel in der laufenden Saison», sagt der 28-jährige Laupersdörfer.

Olten habe tolle Passkombinationen gezeigt und das System von Trainer Heikki Leime perfekt umgesetzt. «Wenn wir immer so spielen, hat wahrscheinlich niemand eine Chance gegen uns», ist Schwarzenbach überzeugt, «das war ein gutes Beispiel, wie es laufen sollte.» 

Zum Zuschauen gezwungen
Nur zu gerne wäre das EHCO-Urgestein mit seinen Mitspielern auf dem Eis gestanden. Stattdessen ist Diego Schwarzenbach seit der 2:4-Niederlage am 17. Oktober gegen den SC Langenthal zum Zuschauen gezwungen. Nach einem Zusammenprall im Mitteldrittel zog sich Schwarzenbach einen mehrfachen Bruch des Schulterblattes zu. «Anfangs war das nicht sonderlich schlimm, später wurde es hart», erklärt er. Schliesslich trainiere man für die Matches, «darauf freuen wir uns.» 

Grund zur Freude bereitete ihm auch der Arztbesuch am vergangenen Montag. Eine MRI-Untersuchung brachte die Bestätigung, dass sich trotz der vielen Knochenbrüche im Schulterbereich nichts verschoben hat und alle Bänder intakt sind. Damit entgeht Diego Schwarzenbach einer Operation und kann die Verletzung stattdessen konservativ mit Physiotherapie behandeln und auskurieren lassen. «Meine Situation ist besser als vorerst angenommen», freut er sich, «ich kann schon viel mit meinen Händen machen, einfach ohne Gewicht.»

Baldige Rückkehr?
Auch auf das Eis hat sich Schwarzenbach inzwischen wieder gewagt, jedoch noch ohne körperlichen Kontakt zu seinen Mitspielern. «Ich trainiere für mich und arbeite an meiner Schlittschuhtechnik und im Konditionsbereich», erklärt Schwarzenbach. Wegen des positiven Heilungsverlaufs dürfte der EHCO-Stürmer deutlich früher in den Meisterschaftsbetrieb zurückkehren.

«Geplant war eine Pause von acht bis zwölf Wochen, jetzt werden es wahrscheinlich nur deren sechs bis acht», sagt Diego Schwarzenbach. Mit anderen Worten: Bei idealer Rehabilitation würde er Mitte Dezember wieder das EHCO-Matchdress überstreifen. «Das ist aber immer schwierig vorauszusagen», ist er sich bewusst.

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / EHCO Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt