Samstag, 19. August 2017

Zofingen

17 bis 32°C

Die Kampfansage aus Visp


Unterschiedliche Ausgangslagen beim EHC Olten und dem EHC Visp vor dem vierten Spiel der Playoff-Viertelfinalserie. 

BILDER
Nur gerade eine halbe Stunde liess EHCO-Trainer Heikki Leime seine Spieler trainieren. (Bild: André Grossenbacher)

Nationalliga B, Playoff-Viertelfinals (best-of-7):
Vierte Runde: Dienstag, 19.45 Uhr: Visp - Olten; Stand: 1:2. Martigny - Langenthal; Stand: 1:2. - 20 Uhr: Thurgau - Rapperswil-Jona; Stand: 2:1. Ajoie - La Chaux-de-Fonds; Stand: 2:1.

Fünfte Runde: Freitag, 26. Februar: Rapperswil-Jona - Thurgau (19.45 Uhr). Langenthal - Martigny (19.45). La Chaux-de-Fonds - Ajoie (19.45). Olten - Visp (20.00). – Ev. sechste Runde: Sonntag, 28. Februar: Thurgau - Rapperswil-Jona (17.00). Ajoie - La Chaux-de-Fonds (17.30). Martigny - Langenthal (18.15). Visp - Olten (18.15). – Ev. siebte Runde: Dienstag, 1. März: Rapperswil-Jona - Thurgau (19.45). Langenthal - Martigny (19.45). Olten - Visp (20.00). La Chaux-de-Fonds - Ajoie (20.00).

Je länger die Saison dauert, desto kürzer werden die Trainings. Am Montag waren die NLB-Speler des EHC Olten eine knappe halbe Stunde auf dem Eis. Bereits nach zwei, drei Übungen mit viel Tempo und ein paar Worten des Trainers an die versammelte Mannschaft war auch schon wieder Schluss.

EHCO-Coach Heikki Leime betonte dabei, wie wichtig es ist, sich nach einer Partie die Zeit zu nehmen, herunterzufahren und das Erlebte zu verarbeiten. In dieser Rückblende dürfte sich der eine oder andere EHCO-Akteur dabei ertappt haben, dass die Einstellung mit der vermeintlich «sicheren» 2:0-Serien-Führung im Rücken nicht zu 100 Prozent stimmte.

Der erhoffte Befreiungsschlag?
Anders beim Playoff-Viertelfinalgegner aus Visp, wo sich Trainer Scott Beattie vom ersten Playoff-Sieg über Olten nach zuvor sechs Niederlagen vor allem mental einen Befreiungsschlag erhofft. «Ich habe vor dem Spiel Charakter verlangt von den Spielern, und den haben sie gezeigt», sagte der ehemalige EHCO-Trainer. Das lasse ihn dem weiteren Verlauf dieser Serie doch mit einer gewissen Zuversicht entgegenblicken, so Beattie, der zudem eine klare Ansage in Richtung EHCO macht: «Olten muss sich im ersten Drittel auf etwas gefasst machen.»

Zwar wollte sich der Visp-Coach nicht darauf festlegen, ob er seine beiden Ausländer wie schon am Sonntag wieder getrennt laufen lassen wird. Es deutet aber einiges darauf hin. Während bei den Wallisern weiterhin das gesamte Kader zur Verfügung steht, ist auch bei den Oltnern die Ausgangslage unverändert. Codey Burki, Fabian Ganz und Marco Truttmann fehlen weiter verletzt. Das montägliche Kurztraining lässt zudem darauf schliessen, dass am Dienstag in Spiel vier erneut das Ausländerduo Justin Feser/Shayne Wiebe für Grün-Weiss auflaufen wird. (von Michael Forster)

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / EHCO Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt