Mittwoch, 26. April 2017

Zofingen

3 bis 5°C

Auf Wiedergutmachung im Derby


Nach der ärgerlichen Niederlage gegen die EVZ Academy empfängt der EHCO um 20 Uhr mit frischer Energie den SC Langenthal zum Derby im Kleinholz – ein selbstkritischer Martin Ulmer schaut zurück und voraus.

BILDER
Martin Ulmer und seine Teamkollegen wollen sich heute Abend mit einem starken Spiel vor eigenem Publikum rehabilitieren. (Bild: toppictures)

EHCO Fan-Talk:  Im Anschluss an das Derby findet der zweite Fan-Talk der laufenden Saison im Restaurant Muusfalle statt. Rund 20 Minuten nach Spielende werden dort ein EHCO-Spieler sowie ein Vertreter der Clubleitung Moderator Mige Stalder Red und Antwort stehen. Im Anschluss haben alle anwesenden die Möglichkeit, Fragen an die beiden Talkgäste zu stellen. (aha)

"Katastrophal", das sei die Aussage von EHCO-Coach Maurizio Mansi nach der Niederlage gegen die EVZ Academy in der Kabine gewesen, weiss EHCO-Stürmer Martin Ulmer. Der Frust über die eigene, ungenügende Leistung war in der Kabine förmlich spürbar. Wie Diego Schwarzenbach beim Stadioninterview, rang auch Martin Ulmer nach der Niederlage um Worte. Man habe das Spiel eigentlich in der Hand gehabt und lag bekanntlich 2:0 in Führung. "Möglicherweise meinten wir, dass es dann so weitergehen würde. Wir besassen zwar weiterhin unzählige Chancen, kriegten aber die Tore, sind so nervös geworden und dann haben wir den Faden komplett verloren", versuchte sich Ulmer den Spielverlauf selber irgendwie zu erklären. "Es ist klar, dass wir uns für diese Leistung bei den Fans zu entschuldigen haben", meint Ulmer unverblümt.

"Zum Glück steht jetzt ein Derby an", fügt der Österreicher an. Was für manche vielleicht auf den ersten Blick wie ein schlechter Witz klingt, meint Ulmer ernst. Auch wenn die Oberaargauer ein ungleich grösseres Kaliber darstellen als das Zuger Farmteam, stehen die Chancen auf einen Sieg gegen den SCL gleichwohl gut. Denn von neun Partien gegen die vermeintlichen Topteams endeten nur deren zwei in Niederlagen. Gleich viele Niederlagen, wie in bisher sieben Partien gegen die vermeintlich schwächeren Gegner der NLB.

"Richtungsweisendes Spiel"

Weshalb sich die Oltner in dieser Saison insbesondere gegen die Farmteams dermassen schwierig tun, bleibt ein Phänomen − auch für Martin Ulmer. "Wir müssen über die Bücher, das ist keine Frage", so Ulmer. "Teams wie die EVZ Academy sind keine schlechten Mannschaften. Die haben viele talentierte Spieler in ihren Reihen. Gleichwohl müssen wir mit unserer Kaderstärke eine solche Mannschaft bezwingen können", ist Ulmer überzeugt. Es sei nicht so, dass der Einsatzwille des Teams nicht stimme. Aber irgendwie könne die Leistung nicht abgerufen werden. Gegen den Derbrivalen sah das bislang ganz anders aus. Die beiden Partien auswärts gegen den SCL waren hochklassige NLB-Partien − jeweils mit dem besseren Ende für den EHCO. "Ich bin überzeugt, dass das Derby ein gutes Spiel wird. Es ist für uns gleichzeitig auch richtungsweisend", setzt sich Martin Ulmer und sein Team gleich zusätzlich unter Druck. Nicht zu Unrecht. Einerseits muss das Team endlich die spielerische Konstanz finden, andererseits hat der EHCO mit der letzten Niederlage der Direktkonkurrenz die Möglichkeit gegeben, in der Tabelle zu den Oltnern aufzuschliessen.

Ulmer ist auch persönlich noch auf der Suche nach seiner Topform, wie er sie etwa in den letzten Playoffs erreichte. Da war er intern mit zehn Punkten aus 13 Spielen zweitbester Skorer. Nach 16 Qualispielen steht er bei gleich vielen Punkten, die Nummer 96 erzielte aber erst ein einziges Tor. "Ich bin mit meiner Leistung bisher überhaupt nicht zufrieden", sagt der Stürmer selbstkritisch. Wiedergutmachung ist heute Abend also angesagt − in allen Bereichen. (Von Andreas Hagmann)

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / EHCO Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt