Dienstag, 28. März 2017

Zofingen

4 bis 17°C

Grünes Licht: Polansky gibt gegen Langenthal sein Debüt


Der tschechische Neuzuzug Jiri Polansky kommt am Freitag im Derby (20 Uhr) erstmals für den EHC Olten zum Einsatz – und sagt vor der Premiere: «Ich werde wohl nervöser sein als sonst».

BILDER
Jiri Polansky war bislang erst im EHCO-Trainingstrikot zu sehen. (Bild: André Grossenbacher)

Die aktuelle NLB-Tabelle finden Sie hier.

14 Tage fühlen sich in der schnelllebigen Welt des Eishockeysports wie eine halbe Ewigkeit an. So lange steht Jiri Polansky, der dritte Ausländer im Bunde, bereits im Kader des EHC Olten. Gespielt hat der Tscheche in diesen zwei Wochen, in denen die Powermäuse immerhin vier Spiele bestritten, aufgrund der fehlenden Lizenz jedoch keine Minute. Ganz offensichtlich war der Bürobetrieb beim internationalen Eishockeyverband über die Feiertage so stark eingeschränkt, dass die nötigen Papiere nicht speditiv bearbeitet werden konnten.

Curtis Gedig muss aussetzen 
Doch nun ist die Spielerlaubnis in Olten eingetroffen: Jiri Polansky darf endlich sein Können unter Beweis stellen – und dies sogleich im Derby auswärts beim SC Langenthal. «Ich weiss, dass es für Olten ein sehr prestigeträchtiges Spiel ist. Ich werde wohl etwas nervöser sein als sonst, zumal ich seit Ende November keinen Ernstkampf mehr bestreiten konnte», sagt der erfahrene Mittelstürmer, der mit 35 Jahren erstmals ausserhalb seiner heimischen Liga angestellt ist.

Center Polansky wird für den kanadischen Verteidiger Curtis Gedig zum Einsatz kommen, der das Spiel in Langenthal zwangsläufig aussetzen wird, weil in einem Spiel nur zwei Ausländer pro Team auflaufen dürfen. «Es ist eine sehr schwierige Entscheidung. Sowohl Curtis wie auch Justin (Feser) spielen derzeit hervorragend. Aber ich muss für Jiri einen der beiden aus dem Spiel nehmen», sagt Headcoach Maurizio Mansi.

Er ergänzt: «Wir versuchen damit, etwas Power in unsere Offensive zu bringen. Jiri hat exzellente Eigenschaften, liest das Spiel wie kein anderer, beschützt den Puck vorbildlich und lebt jeden Tag eine positive Einstellung vor», sagt Mansi. Wer am Sonntag im Heimspiel gegen Winterthur zum Einsatz kommt, will der Italo-Kanadier noch offenlassen. «Es kann sein, dass wir von Spiel zu Spiel entscheiden.»

Ein Essen aus Tschechien 
Integriert hat sich Jiri Polansky in Olten ganz offensichtlich mühelos. Der Tscheche, der in Trinec Legendenstatus geniesst, brachte nach Weihnachten zur Begrüssung ein Essen aus der Heimat mit in die Kabine. Auch während des Eistrainings ist kaum zu sehen, dass es sich bei Polansky um eine Neuverpflichtung handelt.

Im Gegenteil: Polansky dirigiert, weist an, beeindruckt seine neuen Teamkollegen mit seiner jahrelangen Erfahrung und seinen spielerischen Eigenschaften. «Ich habe nun einige Spiele von der Tribüne aus gesehen und durfte es in den Trainings miterleben: Ich spüre, dass diese Mannschaft lebt. Es steckt viel Talent in ihr, wir können viel erreichen», sagt der EHCO-Ausländer weiter. 

Was er sich für das erste Spiel in Langenthal vornimmt? Der Tscheche versucht, den Puck flach zu halten: «Ich bin nicht der geborene Torschütze. Aber ich hoffe, dass ich mit meinem Spiel und meinen Pässen die Mitspieler ideal einsetzen kann», sagt es und kommt umgehend auf die Fans zu sprechen: «Sie hätten eine gute Leistung von mir am meisten verdient. Ich wurde hier so herzlich empfangen, mit diesem wunderbaren Spruchband, dass ich ihnen etwas schuldig bin. Ich werde mein Bestes geben.» 

Nebst Curtis Gedig werden Romain Chuard, Remo Meister und Marc Sahli gegen Langenthal verletzungsbedingt fehlen. Paolo Morini und Anthony Rouiller bestritten nach ihren Oberkörperverletzungen bereits wieder das Eistraining, wobei Rouiller noch eigenständig und ohne grosse Belastung trainierte. Vor allem er wird sich noch länger gedulden müssen. (von Silvan Hartmann)

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / EHCO Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt