Samstag, 24. Juni 2017

Zofingen

21 bis 28°C

Die Light-Ausgabe der Gemeindeversammlung


Die Legislative der Gemeinde Reiden befindet am Montag, 26. Juni über die Rechnung 2016.

BILDER
Für diese Kernzone Teil B im Dorfzentrum sieht die Gemeinde die Entwicklung als «grösstenteils» abgeschlossen an. Ronnie Zumbühl

Für Reiden ist das ungewohnt: 2017 finden gleich drei ordentliche Gemeindeversammlungen statt. In den Jahren zuvor waren es jeweils zwei – wie es in anderen Dörfern sonst auch üblich ist. Der aktuelle Gemeinderat hatte sich für die Zusatzausgabe entschieden, um die einzelnen reich befrachteten, diskussionsmässig ausufernden Gemeindeversammlungen zu entlasten. So kam es, dass vor rund sechs Wochen zunächst die wichtigen Geschäfte Badi-Betriebsgesellschaft (angenommen) und Fernwärme-Betriebsgesellschaft (abgelehnt) sowie die CVP-Initiative für die Amtszeitbeschränkung (abgelehnt) behandelt wurden.

Erneut ein Plus
Nun steht am Montag, 26. Juni (20 Uhr, Hotel Sonne) die eigentliche Rechnungs-Gemeindeversammlung an. Die Gemeinde darf dabei erneut einen Ertragsüberschuss präsentieren. Dieser ist wie bereits im Vorjahr für die sonst finanziell gebeutelte Gemeinde erfreulicherweise siebenstellig geworden. Statt der budgetierten 13000 Franken beträgt das Plus 1,16 Millionen Franken. Es wäre sogar noch mehr geworden: Nämlich rund 2,7 Millionen Franken, doch die Gemeinde tätigt eine Rückstellung für die Patronatserklärung zugunsten der «alten» Schwimmbadgenossenschaft Reiden in der Höhe von 1,5 Millionen Franken – dies gegenüber der Kantonalbank Luzern.

Zum positiven Ergebnis trugen auch einmalig anfallende Einnahmen bei. Landverkäufe in Mehlsecken und des alten Gemeindehauses in Langnau in der Höhe von insgesamt 933000 Franken waren zu verzeichnen. Auch die Steuererträge waren global gesehen um einiges höher als im Voranschlag budgetiert: der Ertrag aus 2016 rund 224000 Franken, die Nachträge aus früheren Jahren sogar 760000 Franken. Die Zahlen aus Nach-/Strafsteuern und Grundstücksgewinnsteuern fielen ebenfalls besser aus. Auf der Ausgabenseite wurden in diversen Ressorts geringere Ausgaben getätigt.

Aufhebung eines Bebauungsplanes
Der Gemeinderat beantragt zudem die Aufhebung des Bebauungsplanes Kernzone Teil b, Reiden Mitte. Zum betroffenen Gebiet gehören die Parzellen 162, 322 und 340. Für diese Kernzone Teil B im Dorfzentrum sieht die Gemeinde die Entwicklung als «grösstenteils» abgeschlossen an. Dazu gehören der Dorfplatz und die Dreifachturnhalle inklusive der Aussenanlagen. Schon 2013/14 wurde eine Umzonung aus der Kernzone in die öffentliche Zone vorgenommen. Der Kanton hat das Anliegen bereits vorgeprüft.

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Sport Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt