Montag, 21. August 2017

Zofingen

9 bis 21°C

Oftringen hat einen neuen Förster


Grosser Wechsel in Oftringen: Die Fremdbeförsterung wurde neu vergeben, weil es zuletzt an Kontinuität fehlte

BILDER
Der neue Förster: Beat Steffen.

Der Oftringer Gemeinderat hat den Vertrag und die Leitung des Forstbetriebs der Ortsbürgergemeinde sowie die Bewirtschaftung des Waldes neu vergeben. Die Zusammenarbeit mit der Silva GmbH wurde gekündigt und per Anfang Jahr an die Ruholz AG (Fulenbach) übertragen.

Die Mandatierung der Silva GmbH stellte die Behörden nach zwölf Jahren nicht mehr zufrieden, erklärt René Wullschleger, Präsident der Forstkomission und Vize-Ammann. Zwar gab es weder an den Personen noch ihrer Arbeit etwas zu beanstanden, «jedoch war die Kontinuität im Forstbetrieb nicht mehr gegeben». Zu häufig hatte die Silva GmbH der Gemeinde einen neuen Förster zuteilen müssen.

Die Ortsbürgergemeinde Oftringen verfügt über 294 Hektaren Wald. Damit verdienen lasse sich heute nichts mehr, sagt René Wullschleger. Die Trennung von der Silva GmbH sei nicht in Unfrieden erfolgt. Neuer Förster wird Beat Steffen von der Ruholz AG.

 

Mehr dazu im ZT/LN vom Freitag, 27. Januar

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Region Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt