Mittwoch, 28. Juni 2017

Zofingen

17 bis 22°C

Das kurze Warten auf den Hauskäufer


Einfamilienhäuser erfreuen sich offensichtlich noch immer einer recht guten Nachfrage.

BILDER
Hochhäuser, aber auch viele Eigenheime. Der Bezirk Zofingen ist eine Region, in der es sehr viele Einfamilienhausbesitzerinnen und -besitzer gibt. BKR

Im Kanton Aargau ist die Zahl der leer stehenden Wohnungen um mehr als 20 Prozent und damit stark angestiegen. Was heisst das für Wohnungssuchende? Steht man bei Wohnungsbesichtigungen nicht mehr schlange? Vermieter buhlen um Mieterinnen und Mieter? Gibt es im Bezirk Zofingen einen «Käufermarkt»?

Zur Situation der Wohnungssuchenden gibt es leider keine aktuelle Statistik, zum Käufermarkt für ein Eigenheim hingegen eine aktuelle Studie der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ). In ihr wurde ausgewertet, wie lange eine Verkaufsannonce auf dem Portal «Homegate.ch» online ist. Auf den ersten Blick eine «schmale» Datenquelle. Laut Studie aber eine durchaus aussagekräftige, weil hier die meisten Immobilien zumindest zusätzlich zu anderen Websites angeboten werden. Gemessen respektive verzeichnet hat die Studie, wie lange ein Einfamilienhaus inseriert war. Total waren im Jahr 2016 schweizweit 30300 Einfamilienhäuser ausgeschrieben und dies im Durchschnitt über 104 Tage.

Insertionszeiten für Einfamilienhäuser variieren sehr stark zwischen den einzelnen untersuchten Regionen. Im Grossraum Zürich war das Durchschnittshaus 56 Tage lang online. Für die statistische Region, zu welcher der Bezirk Zofingen geschlagen wurde, hat die Forschungsgruppe 86 Tage gezählt.

Interessant der Vergleich mit dem Vorjahr und innerhalb der Typologisierung der Studie. Murgenthal oder auch Vordemwald werden der Kategorie der «ländlichen Pendlergemeinden» zugeteilt. Hier hat sich die Online-Schaltung innert Jahresfrist um 16 Tage erhöht. Ebenfalls zugenommen hat die Anzahl ausgeschriebener Häuser. «Teilweise ist damit die Verlängerung der Insertionsdauer der grösseren Angebotsmenge geschuldet», heisst es in der Studie.

In einer Zentrumsgemeinde mit sehr gutem Bahnverkehrsangebot wie Zofingen finden Einfamilienhäuser am schnellsten einen Käufer. Allerdings sei der Nachfragedruck deutlich geringer als in den Zentren der Region Zürich. Dort finden EFH durchschnittlich nach 37 Tagen einen Abnehmer. Die Insertionsdauer stieg gegen- über der Vorperiode leicht an. Die Anzahl Inserate in der Berichtsperiode blieb hingegen konstant. Dies lasse auf eine leicht rückläufige Nachfrage schliessen. Die Preise der angebotenen Einfamilienhäuser bewegen sich im Rahmen von 500000 bis 1,5 Millionen Franken. Objekte mit höheren und tieferen Preisen seien Nischenprodukte.

Geburtenziffer als Motor
Professor Peter Ilg vom Swiss Real Estate Institute der Hochschule für Wirtschaft Zürich identifiziert für die stabile und teilweise steigende Nachfrage nach Einfamilienhäusern einen Hauptgrund: «Die Geburtenziffer in der Schweiz steigt seit dem Jahr 2001 kontinuierlich an. Sie ist in den letzten 15 Jahren um über 10 Prozent von 1,38 auf 1,54 gestiegen. Gleichzeitig zeigt die Anzahl Eheschliessungen in den letzten 10 Jahren eine leicht steigende Tendenz, während die Anzahl Scheidungen deutlich zurückgeht. Das Leben traditioneller Familienmodelle beflügelt naturgemäss die Nachfrage nach Einfamilienhäusern.»

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Region Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt