Montag, 24. Juli 2017

Zofingen

15 bis 19°C

So hätte der Sommer weitergehen dürfen


In Aarburg, Bottenwil, Kölliken, Reiden, Schöftland und Zofingen herrschte am Mittwochnachmittag erstmals in dieser Saison richtig Betrieb.

BILDER
1/16

Wenn die Sonne lacht, dann sind auch die Badmeister glücklich. Die aus Schöftland und Zofingen waren es gestern jedenfalls. Kurz vor 17 Uhr war die 1000er-Marke an Eintritten überschritten. In Kölliken genoss die Familie Abazi aus Oberentfelden als eine der ersten den Badespass: «Hier gefällt es uns schon seit vielen Jahren.» In Reiden planschte Antonella Caputi mit ihren Kindern im kühlen Nass. Sie hatte in der Zeitung von den Problemen der Reider Badi gelesen. «Als Unterstützung für diese schöne Badi habe ich gleich zwei Jahresabos gelöst, denn sie darf nicht geschlossen werden», sagt sie. Knapp 20 Grad hatte das Wasser in Aarburg. Brigitte Bühler und ihr Sohn Nils hielten sich mit Fangis spielen warm. In Bottenwil, dem eigentlichen Badi-Geheimtipp der Region, hatte Martha Graber in ihrem kleinen Kiosk, in dem es beinahe alles gibt, alle Hände voll zu tun. In Zofingen ist die Badi zwar seit dem 13. Mai geöffnet, «so richtig losgegangen ist es aber erst gestern Mittwoch», sagt Badmeister Urs Affentranger. Er konnte in der Tat ein zufriedenes Gesicht machen ob dem Besucheransturm. «Heute bin ich bereits zum dritten Mal in der Badi in dieser Saison», sagte Susanne Scianci. Sie gehört zu den Besucherinnen, die unermüdlich ihre Längen durchs Zofinger Becken schwimmen. Heute dürfte an gewissen Orten das Wasser wieder wärmer sein als die Luft.

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Region Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt