Freitag, 23. Juni 2017

Zofingen

23 bis 33°C

Sie haben Ja gesagt!


Ulrich Giezendanner und Roberta Baumann haben im engsten Familien- und Freundeskreis geheiratet.

BILDER
1/3

«Roberta ist meine grosse Liebe. Mit ihr den Bund der Ehe zu schliessen, bedeutet mir sehr, sehr viel», sagt Ulrich Giezendanner (63). Am Freitagnachmittag heiratete der SVP-Nationalrat seine rund zehn Jahre jüngere Partnerin Roberta Baumann, die ebenfalls der SVP angehört und im zweiten Wahlgang für das Bezirksrichteramt in Zofingen kandidiert. Die zivile Trauung fand im engsten Familien- und Freundeskreis im Zofinger Rathaus statt. «Nach dem Apéro fahren wir zu einem schönen Restaurant», sagte der Rothrister «Fuhrhalter».

Im vergangenen Dezember hielt Ulrich Giezendanner um die Hand seiner Roberta an. Für diesen besonderen Moment lud er Familie und Freunde ins Restaurant Höfli am Born zum Fondueessen ein. Im Geheimen habe er den Heiratsantrag ausgeheckt und zuvor den von ihr lang ersehnten Ring besorgt. «Damit er passt, habe ich heimlich zwei ihrer Ringe zum Juwelier in Bern gebracht», sagte der dreifache Vater anlässlich der Grossratspräsidentenfeier von Sohn Benjamin Giezendanner im Januar.

Für die perfekte Inszenierung legte sich der politische Haudegen mächtig ins Zeug – er baute eine Bühne aus Paletten und dekorierte diese mit Strohballen. Überwältigt und unter Tränen habe Roberta Ja gesagt. Kennen gelernt hat sich das frisch vermählte Paar vor acht Jahren im Bundeshaus. «Wir stehen beide zu unserem christlichen Glauben, deshalb wollen wir auch vor Gott den Bund des Lebens schliessen», sagte Ulrich Giezendanner auf die Frage, weshalb gerade jetzt der richtige Zeitpunkt für die Hochzeit sei. Die kirchliche Trauung findet im Juli im Tessin statt.

 

 

Kommentare zu diesem Artikel (2)

Buchi, 17.06.2017, 22:09 Uhr

Und gleich noch etwas Wahlkampf machen. Kein guter Stil Herr Gizi


Theo, 17.06.2017, 09:56 Uhr

An Peinlichkeit nicht mehr zu übertreffen! ".. im engsten Familienkreis .. " und dann im ZT abgefeiert! Ist das wirklich der journalistische Stil den das ZT pflegen will? Man kann das nur als Realsatire betrachten.


Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Region Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt