Sonntag, 20. August 2017

Zofingen

13 bis 21°C

Musikfans lassen die Kassen klingeln


Auch ohne belegte, «harte» Zahlen: Das regionale Gewerbe in seiner Mehrheit profitiert vom Grossanlass.

BILDER
Archivbild/ran

«Viele Open-Air-Veranstaltungen haben eine sehr hohe Wertschöpfung und wirtschaftliche Bedeutung für die jeweilige Region», heisst es bei der Marketingorganisation Schweiz Tourismus. Es komme aber sehr darauf an, wie geschickt die Hoteliers, Handwerker und Gewerbetreibenden der Region den Anlass für sich zu nützen wüssten.

Wie ist es um das Heitere Open Air bestellt? Für die Wertschöpfung rund um den Hügel - die Direktbeteiligten ausgeklammert - fehlen weitgehend Studien oder Umfragen und damit «harte» Zahlen. Eine Ausnahme bildet eine Matura-Arbeit aus dem Jahr 2008 (siehe Box).

Dennoch - beim Gewerbeverein Zofingen sieht man die Wertschöpfung. Adrian Gaberthüel, im Vorstand für den Bereich Kommunikation zuständig, sagt: «Wir sind überzeugt, dass der Anlass für das Zofinger Gewerbe positiven Einfluss hat. Nicht nur trägt die Festivalwoche den Namen der Region in die Schweiz hinaus. Lokalen Firmen bringt der Anlass auch einen schönen Mehrumsatz, sei dies als Lieferant für den Veranstalter oder sei es, wenn die gegen 50000 Besucher während ihres Aufenthaltes hier in Zofingen einkaufen.»

Nur beim Grossverteiler?

Drogerie-Inhaberin Monika Sager äussert sich aus der Optik der Unterstadt. «Die Besucher des Open-Airs decken sich beim Grossverteiler mit Lebensmitteln ein und besuchen die Altstadt nicht», ist ihre Feststellung. Eine der Grossverteilerinnen heisst Migros. Deren Sprecherin Andrea Bauer kann den Mehrumsatz nicht bestätigen. «Wenn wir die Zahlen aus den Jahren 2015 und 2016 anschauen, sehen wir, dass die Filiale exakt zur Festivalzeit rund 10 Prozent an Umsatz verliert, obwohl die Frequenz deutlich höher ist, also mehr Leute als an normalen Freitagen und Samstagen einkaufen.» Was an diesen Tagen zu fehlen scheint, ist ein Teil der Stammkundschaft.

Ein Umsatzminus, weil auf der anderen Strassenseite - bei Coop - Bier und Wein erhältlich sind? Bei Coop gibt man sich bezüglich Umsatzzahlen sehr bedeckt. Nur so viel: «Bei grossen Anlässen mit vielen Besuchern nimmt in der Regel die Kundenfrequenz in unseren Verkaufsstellen am Veranstaltungsort zu.» Zahlen? «Coop gibt generell keine Zahlen zu einzelnen Verkaufsstellen bekannt.»

Offen die Informationspolitik des Hotels Zofingen. Rezeptionist Davis Walther nimmt das Telefon mit einer Freundlichkeit entgegen, die zur Buchung eines Zimmers einlädt. Leider geht das nicht: «Wir sind rund um die Heitere-Tage ausgebucht.» Nein, nicht Konzertbesucher, sondern auf dem Hügel beschäftigte Techniker nächtigen im Hotel. Die Jugendherberge auf der anderen Seite der Preisskala? Weil günstig und super gelegen, ist die Jugendherberge regelmässig total ausgebucht, wie man bei der Zentralstelle der Schweizer Jugendherbergen mitteilt.

Ein gutes Image - der Werbeeffekt des Heitere Open Airs - ist Geld wert. Im Gegensatz zu anderen Festivals fehlen auch hier erhärtete Zahlen. Dennoch: Andreas C. Brändle ist als Wirtschaftsförderer Oftringen-Rothrist-Zofingen überzeugt: «Das Heitere ist ein grosser und sehr wichtiger Werbeträger, wahrscheinlich der beste überregionale, den wir haben.» Stadtammann Hans-Ruedi Hottiger ergänzt: «Bei meinen Kontakten im Kanton und ausserhalb des Aargaus werde ich immer wieder auf das Heitere Open Air angesprochen.»

Kommentare zu diesem Artikel (1)

RFH, 08.08.2017, 14:01 Uhr

Ich bin überzeugt von der Wertschöpfung und der Werbung die das Heitere Open Air der Region Zofingen bringt. Ebenso überzeugt bin ich davon, dass die MittellandArena der Region Zofingen die gleichen positiven Effekte bringen wird..


Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Region Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt