Sonntag, 20. August 2017

Zofingen

13 bis 21°C

Gar nicht so schlecht


Die Klubpräsidentin des Schwingklubs Zofingen, Silvia Wilhelm, relativiert das enttäuschende Jahr.

BILDER
Drei Teamstützen des SK Zofingen (von links): Manuel Wilhelm mit den Kranzschwingern Kornel Arnold und Simon Schär. (Bild: Wolfgang Rytz)

Der Schwingklub Zofingen rutschte in dieser Saison in der Hierarchie der Aargauer Vereine von Rang zwei auf Platz fünf ab. Doch SKZ-Präsidentin Silvia Wilhelm ist trotz der Enttäuschung im Amag-Cup nicht unzufrieden. Sie spricht von zahlreichen Ausfällen, bedingt durch Verletzungen und Abschlussprüfungen. Am Nordwestschweizer Schwingfest bietet sich in Therwil die Gelegenheit, die Saison mit einer guten Teamleistung abzuschliessen. «Wir haben diese Saison gut geplant und waren zuversichtlich, mindestens den vierten Platz im Amag-Cup zu erreichen», sagt die Tochter des verstorbenen Zofinger Schwingerkönigs Max Widmer. Der letztjährige zweite Rang in der Aargauer Klubwertung sei das Optimum gewesen. Entsprechend schwierig wäre eine Wiederholung dieses Exploits gewesen. Hätten sich die fast 20 verfügbaren Schwinger geschlossen ins Zeug gelegt, wäre zumindest Platz drei in Reichweite gelegen. Aber es kam ganz anders. Ab dem ersten Schwinget kämpfte der SK Zofingen um genügend Teilnehmer.

In der «Schweiz am Wochenende» erfahren Sie mehr zu den Schwingern des SK Zofingen.

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Region Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt