Sonntag, 29. Mai 2016

Zofingen

15 bis 20°C

Nachricht von Heute, 04:23 Uhr

Blocher fordert Beschränkung bei Sozialleistungen für Ausländer

Bei der Umsetzung der Zuwanderungsinitiative fordern SVP-Strategiechef Christoph Blocher und seine Tochter Magdalena Martullo-Blocher Einschränkungen bei Sozialleistungen für Arbeitskräfte aus dem Ausland. An Kontingenten führt vor allem für Blocher kein Weg vorbei.

Mit den vorgeschlagenen Beschränkungen zielt Blocher auf Ausländer, "die im Land bleiben, ohne zu arbeiten", wie er im Interview mit der "SonntagsZeitung" sagte. Es brauche Karenzfristen für den Zugang zu Sozialversicherungen.

"So muss jemand mindestens ein Jahr in der Schweiz gearbeitet haben, damit er Arbeitslosengelder beziehen kann", sagte der alt Bundesrat. Auch bei der Sozialhilfe brauche es Einschränkungen. "Eine Zuwanderung in den Sozialstaat ist zu unterbinden."

Auf die Frage, ob es denn bei der Erfüllung seiner Bedingungen noch Kontingente brauche, sagte Blocher: "Alle Massnahmen sind auf ihre Wirkung zu untersuchen. Wir sehen nicht, wie das ohne jährliche Kontingente erreicht werden kann." Die Verfassung schreibe sowohl Inländervorrang, Kontingente wie auch Höchstzahlen vor, um die Zuwanderung zu senken. "Daran halten wir fest."

"Keine Zahlen festschreiben"

Ins gleiche Horn wie ihr Vater stösst auch Magdalena Martullo-Blocher, die neue SVP-Wirtschaftschefin. Das Ziel einer tieferen Zuwanderung solle mit Massnahmen wie einem restriktiveren Familiennachzug bei Kurzaufenthaltern oder eingeschränktem Zugang zu Sozialleistungen für Ausländer erreicht werden, sagte sie im Interview mit der "Schweiz am Sonntag".

Ihre Antwort auf die Frage, ob die SVP auf Kontingente und Höchstzahlen verzichten wolle: "Wir wollen keine Zahlen festschreiben, wollen aber eine Umsetzung, die zu weniger Einwanderung führt", sagte die Bündner Nationalrätin weiter. Eine konkrete Höchstzahl nannte die SVP nie.

An Kontingenten hält auch sie fest, allerdings relativiert sie: Es bräuchte sie aus ihrer Sicht "für Extremsituationen, falls der Inländervorrang nicht funktionieren sollte und die Einwanderung aus dem Ruder läuft". Für sie ist die Maxime, "dass die Unternehmen diejenigen Arbeitskräfte, die sie brauchen, unbürokratisch bekommen".

Kontingente gelten als nicht zu vereinbaren mit der Personenfreizügigkeit mit der EU. Es kursieren daher zahlreiche alternative Umsetzungsvorschläge, darunter eine Schutzklausel oder eine Konzentration auf den Inländervorrang. Die Initiative muss bis im kommenden Februar umgesetzt werden.

sda, 29.05.2016 04:23


Weitere News von Heute:

11:20 | Nepal feiert erfolgreiche Everest-Saison nach Katastrophenjahren
08:10 | Laridschani als iranischer Parlamentspräsident wiedergewählt
07:21 | Golden State erzwingt gegen Oklahoma Entscheidungsspiel
06:59 | Fernsehen in Südafrika will keine Gewalt bei Protesten mehr zeigen
06:01 | Themen der Sonntagspresse: Zuwanderung, Gefängnisausbruch, Gotthard
04:23 | Blocher fordert Beschränkung bei Sozialleistungen für Ausländer
04:00 | Triumph für Lugano oder Trost für Zürich
03:46 | Flüchtlinge berichten von weiterem Bootsunglück im Mittelmeer
03:12 | Kind stürzt im Zoo in Gorilla-Gehege - schwer verletzt
02:29 | Lufthansa setzt Flüge nach Venezuela aus
01:40 | Mehrere tausend Haushalte ohne Strom nach Gewittern
00:32 | Aufblasbares ISS-Modul im zweiten Anlauf entfaltet

Weitere News von Gestern:

23:45 | Real Madrid im Penaltyschiessen nervenstärker
21:43 | Mörder flieht aus psychiatrischer Klinik in Windisch AG
21:38 | Haris Seferovic über seinen Platzverweis
21:38 | Viele Verletzte und ein Toter nach Blitzeinschlägen in Europa
21:11 | 1300 Personen besuchen keltische Ausgrabungsstätte in der Waadt
21:08 | Letztes Spiel von Petric am Sonntag
20:50 | Papst gedenkt der im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge
20:39 | Deutsche Linke bestätigt Spitzen-Duo Kipping und Riexinger
20:29 | Demonstration in Genf gegen Sparmassnahmen
19:19 | Bacsinszky zum dritten Mal in einem Grand-Slam-Achtelfinal
18:57 | Putin pilgert zur autonomen Mönchsrepublik Berg Athos
18:54 | Spätes Siegestor und Rote Karte gegen Seferovic
18:42 | Auch Doppelvierer auf dem Rotsee im A-Final
18:16 | Teure Oldtimer finden bei Versteigerung in Luzern keine Käufer
18:04 | Nibali holt sich die Maglia rosa, Taaramäe den Tagessieg
17:54 | Motorrad, Auto oder Fussgänger übersehen: Vier Unfälle in Obwalden
17:38 | "Wir müssen den Cupfinal isoliert sehen"
17:35 | Räuber rasen in Zürich mit Auto in Bijouterie-Schaufenster
17:13 | St. Gallen und Thurgau entscheiden über das Schicksal der Expo2027
17:12 | Schweizer Turner holen historische Team-Medaille
16:52 | Französische Regierung will Benzinkrise lösen
16:32 | Sieben Festnahmen nach Diebstahl von Bacon-Gemälden in Spanien
16:09 | Erdogan verurteilt US-Hilfe für syrische Kurdenmiliz
15:48 | Erste Pole-Position für Daniel Ricciardo
15:40 | EM-Bronze von Andrea Salvisberg
15:38 | Lichtsteiner und Seferovic vorerst auf der Bank
15:28 | Wil und Trainer Cooper gehen getrennte Wege
15:21 | Schweizer Ersatz-Männerstaffel gewinnt überraschend Gold
15:04 | Alpen-Initiative fordert Fortschritte bei Güter-Verlagerung
14:27 | Saudi-Arabien und Iran streiten weiter über Mekka-Wallfahrt
14:03 | Goldener Löwe für Spanien bei Biennale-Eröffnung in Venedig
13:00 | Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg stürzt in Hudson River
12:18 | Suche nach vermisster Person wieder aufgenommen
11:45 | Die 2000 Mineure des Gotthard-Basistunnels sind Namenlose geblieben


Sie befinden sich hier: 

Home / ERSTE SEITE Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2013 © Zofinger Tagblatt AG