Dienstag, 31. Mai 2016

Zofingen

13 bis 18°C

Nachricht von Gestern, 21:59 Uhr

Schweizer Heimsieg ohne grosse Aussagekraft

Das Eishockey-Nationalteam bleibt unter Coach Patrick Fischer in Heimspielen unbesiegt. Die Schweizer schlagen im ersten Heim-Länderspiel während der WM-Vorbereitung Tschechien im Wallis mit 3:2.

Die Aussagekraft des ersten Länderspiels in der 37-jährigen Litternahalle in Visp darf nicht überbewertet werden. Einerseits sind Siege gegen die einstmals grossen Tschechen zur Gewohnheit geworden, egal ob an Weltmeisterschaften (an der WM 2013 in Schweden sogar zweimal), Olympischen Spielen (Sotschi 2014) oder in Testspielen. In den letzten fünf Jahren endeten sechs der letzten acht Vergleiche gegen Tschechien mit einem Schweizer Sieg. Ausserdem lief an diesem Mittwochabend alles für das Schweizer Team.

Wer sich primär aufs Matchtelegramm stützt, ohne das Spiel gesehen zu haben, der könnte meinen, dass die Schweizer in den "Special Teams" (Powerplay und Penaltykilling) grandios aufgetrumpft hätten. Die Schweizer erzielten zwei Tore mit einem Spieler mehr auf dem Eis und eines sogar in Unterzahl. Aber war das Schweizer Powerplay gut? Mitnichten!

Beim 1:0 von Lino Martschini gewährten die Schweizer mit einem Mann mehr auf dem Eis zwei Tschechen eine Konterchance. Weil sich die tschechischen Stürmer aber ungeschickt anstellten und sich die beiden tschechischen Verteidiger auswechseln liessen, konnte plötzlich Martschini alleine aufs Tor losziehen. Auch das zweite Schweizer Powerplay-Tor entsprang nicht einer Kombination: Marc Wieser angelte sich einen tschechischen Fehlpass in der Verteidigungszone und reüssierte schliesslich im zweiten Anlauf.

Der grosse Unterschied in Visp war: Die Schweizer nützten die gegnerischen Fehler aus, derweil die Tschechen aus dem Schweizer Missgeschicken weniger Kapital schlagen konnten. So setzte Martin Zatovic in der 12. Minute einen Penalty, den die Tschechen in Unterzahl herausgeholt hatten, neben das Tor.

Die bemerkenswertesten Leistungen gelangen Torhüter Sandro Zurkirchen (22 Paraden) sowie den Torschützen Martschini (1:0), Hollenstein (2:1) und Marc Wieser (3:1). Goalie Zurkirchen gewann bereits das zweite Länderspiel während der WM-Vorbereitung nach dem 5:3-Auswärtssieg im Ljungby (Schweden) vor einer Woche. Martschini etabliert sich im Nationalteam als Goalgetter. In den letzten acht Länderspielen gelangen Martschini sechs Tore und zwei Assists. Auch Marc Wieser trifft im Nationaltrikot: In seinen zweiten Länderspiel gelang ihm in der 39. Minute der "Gamewinner" (3:1), nachdem er als Debütant im Penaltyschiessen geskort hatte. Dazwischen traf Denis Hollenstein nach sechs Länderspielen ohne einen Skorerpunkt erstmals wieder.

Zur Revanche mit den Tschechen kommt es am Freitagabend in Biel. Im Berner Seeland dürfte Robert Mayer das Tor hüten. Da nächste Woche rund ein Dutzend neuer Spieler einrücken werden, unter anderem auch die ersten Vertreter aus der National Hockey League (NHL), bietet sich den Akteuren dieser Woche nochmals die Gelegenheit, sich mit einer guten Leistung im Rennen für die WM-Tickets gut zu positionieren. Fabrice Herzog von den ZSC Lions nahm sich am Mittwoch aus familiären Gründen selber aus dem Rennen. Er verliess das Nationalmannschafts-Camp noch vor dem abendlichen Länderspiel in Visp.

Schweiz - Tschechien 3:2 (1:1, 2:0, 0:1)

Visp. – 3325 Zuschauer. – SR DiPietro/Wehrli, Espinoza/Fluri. – Tore: 6. Martschini (Loeffel/Ausschluss Roman Cervenka) 1:0. 7. Kaspar (Kempny) 1:1. 31. Hollenstein (Ausschluss Gaetan Haas!) 2:1. 39. Marc Wieser (Ausschluss Zatovic) 3:1. 47. Kousal (Zohorna) 3:2. – Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Schweiz, 5mal 2 Minuten gegen Tschechien.

Schweiz: Zurkirchen; Félicien Du Bois, Geering; Loeffel, Grossmann; Schneeberger, Genazzi; Rathgeb, Dominik Schlumpf; Ambühl, Romy, Hollenstein; Marc Wieser, Cunti, Bieber; Martschini, Trachsler, Dino Wieser; Gaetan Haas, Schäppi, Suter.

Tschechien: Kovar; Rutta, Jerabek; Kundratek, Kempny; Zamorsky, Doudera; Tomas Voracek, Troncinsky; Roman Cervenka, Petr Holik, Kubalik; Kaspar, Urban, Zatovic; Radil, Koukal, Vincour; Gulas, Kousal, Zohorna; Jarusek.

Schweiz ohne Boltshauser (Ersatztorhüter), Robert Mayer und Chris Baltisberger (beide überzählig). – Zatovic verschiesst Penalty (12.). – Torschüsse: Schweiz 17 (5-9-3); Tschechien (9-9-6). – Powerplay-Ausbeute: Schweiz 2/4; Tschechien 0/6 (ein Shorthander kassiert).

sda, 13.04.2016 21:59


Weitere News von Heute:

11:40 | Flut neuer Drogen in Europa hält an
11:27 | Nach Verwüstungen im Süden wüten weitere Unwetter in Deutschland
11:03 | Dichter Klaus Merz mit Rainer-Malkowski-Preis ausgezeichnet
11:01 | Rufer wieder Cheftrainer der Snowboarder
10:56 | Abgasskandal lässt Quartalsgewinn bei VW um ein Fünftel einbrechen
10:50 | Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen
10:29 | Stadler und Siemens fechten Zürcher Tramentscheid an
10:26 | Nationalrat genehmigt Millionen-Nachtragskredite für das Asylwesen
09:49 | Besserungen im Schweizer Tourismus in Sicht
09:13 | Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels
09:06 | Bericht: Dramatischer Anstieg von Binnenflüchtlingen in Afghanistan
09:04 | Aryzta mit stärkerem Wachstum im dritten Quartal
08:47 | Rock am See mit Muse, The Libertines und Enter Shakari
08:37 | Streik behindert Bahnverkehr in Belgien
07:45 | Sesselrücken in Chefetage von Emmi
07:04 | Weiterer Minister in Brasilien stolpert über Korruptionsskandal
06:58 | NBA-Champion Golden State gewinnt "Belle"
06:36 | Hochrangiger Politiker aus Nordkorea in Peking eingetroffen
06:33 | Pittsburgh Penguins gewinnen erstes Finalspiel
06:27 | "Gerechtigkeit für Harambe": Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo
05:46 | Netanjahu bereit zu neuen Verhandlungen über Friedensinitiative
05:30 | Kein Platz für die Niederlande unter den besten 24
04:31 | Keine besser gesicherte Klinik wollte Aargauer Mörder aufnehmen
03:27 | Südkorea meldet fehlgeschlagenen Raketentest Nordkoreas
02:08 | Mehrzahl der Bewohner von Fort McMurray kann zurückkehren
01:55 | Zwei Festnahmen nach Gruppenvergewaltigung in Brasilien
01:16 | Beobachter melden viele Tote bei Luftangriffen auf Idlib in Syrien
00:50 | Brexit-Anhänger holen im Umfrage auf - Befürworter weiter vorn

Weitere News von Gestern:

23:55 | Über Zaun geworfenes Metallteil löst Alarm im Weissen Haus aus
23:04 | Frankreich besiegt Kamerun mit 3:2
21:02 | Lieberman in Israels Parlament als Verteidigungsminister vereidigt
21:00 | Platzverweis gegen Seferovic tangiert EM nicht
20:00 | Schweiz erobert sich wieder den zweiten Platz im IMD-Ranking
19:17 | Ständerat geht bei Unternehmenssteuerreform taktisch vor
18:36 | Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle
18:13 | Ascom erwartet einen Verlust im ersten Semester
18:11 | Elvedi und Zakaria reisen an die EM mit
17:21 | Yello geben erstmals Live-Konzerte - Zusatztermine anberaumt
16:49 | "Warcraft" und "Alice" verdrängen die "Angry Birds"
16:33 | Wildhut stellt Fotofallen für Bären im Hoch-Ybrig-Gebiet
16:22 | Kunstprojekt macht Deutsche Wikipedia als Bibliothek begehbar
15:46 | Alle Partien vom Montag abgesagt
15:45 | Bestohlene melden sich vermehrt beim virtuellen Polizeiposten
15:27 | SBB behebt Fehler beim Billett-Preis für Gotthard-Eröffnung
14:30 | Bei Überschwemmungen in Texas sterben mindestens sechs Menschen
14:20 | Fürs Vaterland: Kinder, Küche, Kirche zur Hälfte in Männerhand
14:10 | Tschads Ex-Diktator wegen Kriegsverbrechen verurteilt
14:09 | Asus stellt Haushalts-Roboter mit grossen Kulleraugen vor
13:46 | Filmfest München würdigt Ellen Burstyn mit Ehrenpreis
13:30 | Stadt Wil erstellt digitalen Stadtplan für Behinderte
12:22 | Kinofilm "Bullyparade" abgedreht: "Ein unfassbarer Spass"
12:13 | Der Boom hält an: Beatrice Egli muss keine Würste verkaufen


Sie befinden sich hier: 

Home / ERSTE SEITE Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2013 © Zofinger Tagblatt AG