Samstag, 28. Mai 2016

Zofingen

15 bis 25°C

Nachricht von Gestern, 18:06 Uhr

Nationalratskommission will mehr Geld für Bildung und Forschung

Die Bildungskommission des Nationalrates (WBK) will mehr Geld in Bildung und Forschung investieren als der Bundesrat. Sie will die Mittel für die nächsten vier Jahre um fast eine Milliarde Franken aufstocken.

Geht es nach dem Willen des Bundesrates, soll auch bei der Bildung gespart werden. Die Ausgaben dürften zwar noch wachsen, aber jährlich nur noch um 2 Prozent. Insgesamt will der Bundesrat Bildung, Forschung und Innovation (BFI) in den Jahren 2017 bis 2020 mit rund 26 Milliarden Franken fördern.

Die Nationalratskommission will 948 Millionen Franken mehr ausgeben, wie die Parlamentsdienste am Freitag mitteilten. Sie wolle damit sicherstellen, dass die Schweiz international an der Spitze bleibe, heisst es in der Mitteilung.

Eine Minderheit beantragt Kürzungen. Sie verweist auf die Lage des Bundeshaushalts und das Sparpaket, das der Bundesrat letzten Mittwoch verabschiedet hat. Folgt der Nationalrat in der kommenden Sommersession der Mehrheit seiner Kommission, weicht er bereits ein erstes Mal von den Vorgaben des Stabilisierungsprogramms ab, über welches das Parlament später befinden wird.

Mehr Geld für Hochschulen

Die Kommission hat jeweils im Verhältnis von 16 zu 8 Stimmen entschieden. Die Mehrheit beantragt dem Rat, die Mittel in nahezu allen Bereichen aufzustocken. Die Gelder für den ETH-Bereich möchte die Kommission um 300 Millionen auf rund 10,477 Milliarden Franken erhöhen.

Die Beiträge für die kantonalen Universitäten und Hochschulen will sie um 106 Millionen Franken auf 2,860 Milliarden aufstocken, jene für die Fachhochschulen um 64 Millionen auf 2,214 Milliarden. Hinzu kommen Gelder für Projekte und Bauinvestitionen. Letztere will die WBK ebenfalls erhöhen, um 60 Millionen Franken.

Berufsbildung stärken

Auch in die Berufsbildung soll nach dem Willen der Kommission deutlich mehr Geld fliessen. Die Mittel sollen um 288 Millionen Franken auf 3,918 Milliarden Franken erhöht werden. Die Beiträge an die Kantone für Stipendien will die WBK um 60 Millionen Franken aufstocken, die Weiterbildungsgelder um 20 Millionen.

Die Kommission für Technologie und Innovation (KTI) soll 956 Millionen Franken erhalten, 10 Millionen mehr als der Bundesrat vorgeschlagen hatte. Die Mittel für Forschungseinrichtungen von nationaler Bedeutung sollen um 40 Millionen auf 422 Millionen Franken aufgestockt werden.

Höhere Gebühren für Ausländer

Mit der BFI-Botschaft beantragt der Bundesrat dem Parlament nicht nur Kredite, sondern auch Gesetzesänderungen. Bei der Anpassung des ETH-Gesetzes geht es unter anderem um Studiengebühren: Der ETH-Rat soll neu beschliessen können, von ausländischen Studierenden höhere Studiengebühren zu verlangen. Die Gebühren dürften höchstens dreimal so hoch sein wie jene für Schweizer Studierende.

Eine Minderheit der Kommission hat sich dagegen ausgesprochen. Eine weitere Minderheit möchte im Gesetz verankern, dass die Mehreinnahmen für Massnahmen zugunsten der Studierenden eingesetzt werden. Verschiedene Minderheiten beantragen ausserdem Anpassungen bei den strategischen Zielen des ETH-Bereichs, etwa im Bereich der Drittmittel.

sda, 27.05.2016 18:06


Weitere News von Heute:

21:38 | Haris Seferovic über seinen Platzverweis
21:38 | Viele Verletzte und ein Toter nach Blitzeinschlägen in Europa
21:11 | 1300 Personen besuchen keltische Ausgrabungsstätte in der Waadt
21:08 | Letztes Spiel von Petric am Sonntag
20:50 | Papst gedenkt der im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge
20:39 | Deutsche Linke bestätigt Spitzen-Duo Kipping und Riexinger
20:29 | Demonstration in Genf gegen Sparmassnahmen
19:19 | Bacsinszky zum dritten Mal in einem Grand-Slam-Achtelfinal
18:57 | Putin pilgert zur autonomen Mönchsrepublik Berg Athos
18:54 | Spätes Siegestor und Rote Karte gegen Seferovic
18:42 | Auch Doppelvierer auf dem Rotsee im A-Final
18:16 | Teure Oldtimer finden bei Versteigerung in Luzern keine Käufer
18:04 | Nibali holt sich die Maglia rosa, Taaramäe den Tagessieg
17:54 | Motorrad, Auto oder Fussgänger übersehen: Vier Unfälle in Obwalden
17:38 | "Wir müssen den Cupfinal isoliert sehen"
17:35 | Räuber rasen in Zürich mit Auto in Bijouterie-Schaufenster
17:13 | St. Gallen und Thurgau entscheiden über das Schicksal der Expo2027
17:12 | Schweizer Turner holen historische Team-Medaille
16:52 | Französische Regierung will Benzinkrise lösen
16:32 | Sieben Festnahmen nach Diebstahl von Bacon-Gemälden in Spanien
16:09 | Erdogan verurteilt US-Hilfe für syrische Kurdenmiliz
15:48 | Erste Pole-Position für Daniel Ricciardo
15:40 | EM-Bronze von Andrea Salvisberg
15:38 | Lichtsteiner und Seferovic vorerst auf der Bank
15:28 | Wil und Trainer Cooper gehen getrennte Wege
15:21 | Schweizer Ersatz-Männerstaffel gewinnt überraschend Gold
15:04 | Alpen-Initiative fordert Fortschritte bei Güter-Verlagerung
14:27 | Saudi-Arabien und Iran streiten weiter über Mekka-Wallfahrt
14:03 | Goldener Löwe für Spanien bei Biennale-Eröffnung in Venedig
13:32 | Wissenschaftler wollen Olympia wegen Zika verlegen
13:11 | Mörder flieht aus psychiatrischer Klinik in Windisch AG
13:00 | Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg stürzt in Hudson River
12:18 | Suche nach vermisster Person wieder aufgenommen
11:45 | Die 2000 Mineure des Gotthard-Basistunnels sind Namenlose geblieben
11:26 | Neugewähltes iranisches Parlament erstmals zusammengetreten
11:16 | Mit Polizeiauto gegen Tram - zwei Verletzte
11:03 | Messi bei Sieg von Argentinien verletzt ausgewechselt
10:16 | Auch Niederreiter und Sbisa für den World Cup aufgeboten
07:52 | Argentinisches Gericht verurteilt Teilnehmer der "Operation Condor"
07:37 | Cleveland macht Finaleinzug perfekt
07:01 | Hunderte Menschen fliehen aus irakischer Stadt Falludscha
06:48 | Ersatzmutter von Kim Jong Un aus Berner Tagen outet sich
06:36 | Belgien als zweitletzter Gradmesser für die Schweiz
06:33 | Atletico und Real Madrid kämpfen erneut um Europas Krone
04:33 | Finanzkanzlei Mossack Fonseca schliesst Büros in Steuerparadiesen
03:57 | Drogenboss "El Chapo" legt Berufung gegen Auslieferung an USA ein
03:09 | Al-Kaida-Terrorist in New York zu 40 Jahren Haft verurteilt
00:16 | Nach erbittertem Streit schwenkt Rubio doch auf Trump-Linie ein

Weitere News von Gestern:

22:53 | Hoher Sieg zum Rekord von Peter Cech
22:45 | Dutzende Tote bei neuem Bootsunglück im Mittelmeer
22:14 | Russland und Griechenland wollen enger kooperieren
22:12 | Doch noch eine Niederlage für Aarau
21:58 | Lolas für Kinderfilm "Heidi" und für Dokfilm "Above and Below"


Sie befinden sich hier: 

Home / ERSTE SEITE Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2013 © Zofinger Tagblatt AG