Zwei junge Reider fordern eine Vision für die Dorfmitte

DSC_0020.JPG
Wollen ein lebenswertes Dorfzentrum: Urs Sticker(links) und Lukas Aecherli. (Foto: awi)
 

Urs Stocker und Lukas Aecherli schlagen im Dorfzentrum ein Naherholungsgebiet vor. Das neue Schulhaus solle auf dem Parkplatz beim Pestalozzischulhaus gebaut werden.

«Wir haben das Gefühl, dass sich ein Dorf mit 7000 Einwohnern auch wie ein Dorf von solcher Grösse verhalten soll», erklären der 23-jährige Reider Urs Stocker und sein Kollege Lukas Aecherli (21). Sie machen sich ernsthafte Gedanken über die Zukunft ihrer Gemeinde – und treten mit einer konkreten Idee an die Öffentlichkeit. Sie schlagen im Gebiet Reiden Mitte zwischen Walki und Johanniterhalle ein Naherholungsgelände mit Dorfplatz vor – anstelle des geplanten neuen Schulhauses. «Zu einer weitsichtigen Vision», so Urs Stocker, «gehört, dass man die demografische Entwicklung der heutigen Zeit in die aktuelle Planung miteinbezieht und Räumlichkeiten schafft, die dieser Entwicklung gerecht werden».

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
michel interior ag
bodenleger | parkettleger, Mitarbeiter, obergerlafingen
Kaiser Industrie Automation AG
Elektroplaner/ -zeichner CAD, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
Alphüsli AG
Marktfahrer/Verkäufer, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter, Oberbipp
Hasenfratz + Strebel Architekten AG
Bauleiter/-in, 4900 Langenthal, Mitarbeiter, Langenthal
Seniorenheim
Nachtwache HF, Mitarbeiter, Horriwil
Hotel Ambassador
Aide de patron, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner