Oftringen: Neuer Vize Markus Steiner freut sich «riesig»

markussteiner (2).jpg
Markus Steiner (SP, 2.v.r.) stösst mit Parteipräsident Urs Kilchenmann (3.v.l.) und Bekannten auf die Wahl an.

Der 41-jährige Markus Steiner ist seit vier Jahren in der Oftringer Exekutive engagiert. Mit 1437 Stimmen erreicht er am Wahlsonntag ein hervorragendes Ergebnis und wird neuer Vize-Ammann. «Da wir keine Kampfwahlen hatten, habe ich zwar mit meiner Wahl gerechnet, nicht aber mit einem derart guten Ergebnis.»

Der bisherige Finanzvorsteher will sein Ressort auch weiterhin führen. Bei den Finanzen ortet er auch die grösste Herausforderung der nächsten Jahre für Oftringen. «Die Geldprobleme unserer Gemeinde müssen wir in den Griff bekommen. Das braucht langfristige Visionen, die wir im neuen Kollegium erarbeiten wollen.»

Markus Steiner und der neu gewählte Ammann Hanspeter Schläfli (FDP) sind im neuen Rat 2018-2021 die einzigen Bisherigen. Er freue sich über das grosse Vertrauen, das die Bevölkerung in ihn setze, so der Sozialdemokrat. «Dies hat sicherlich auch mit meiner transparenten Politik zu tun, die ich so weiterführen werde.»

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner