Auf der Gegenfahrbahn mit Auto kollidiert

hellbuehl_250917.jpg
Die Kollision forderte zwei Verletzte. (Foto: Luzerner Polizei)

Am Montagmorgen ereignete sich bei Hellbühl ein Verkehrsunfall. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Die Strasse musste vorübergehend gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich kurz vor sieben Uhr auf der Hellbühlstrasse auf der Höhe Neustechenrain. Gemäss Luzerner Polizei geriet ein Lenker mit seinem Auto aus bisher unklaren Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die Lenker der betroffenen Fahrzeuge wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Ein Beifahrer musste zudem betreut werden. Alle drei Personen wurden vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Neuenkirch und Reussbühl. Die Strasse war vorübergehend gesperrt.

 

   

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Handy II

Peter Steiner
schrieb am 25.09.2017 13:00
Für mich ist es unverständlich, dass die Benutzung des Smartphones am Steuer nicht strenger und konsequenter bestraft wird. Eine andere Lösung wäre doch der Einbau eines "Störsenders" in der Fahrgastzelle, die die Benutzung des Smartphones verunmöglicht. Wer telefonieren will, soll es über die Freisprecheinrichtung tun. Gerade heute morgen hat mir eine Arbeitskollegin erzählt, dass sie mit dem Töff unterwegs war und ihr auf freier Strecke ein Fahrzeug mehr oder weniger auf ihrer Spur entgegen kam. Der Fahrer hat dabei "nach unten" geschaut! Absolute Sauerei!

Handy?

Hans J. Moll
schrieb am 25.09.2017 11:06
Händy lasst grüssen .....
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner