Streit an einem Aarauer Rotlicht gipfelt in zwei Platzwunden

AZ_Kreuzplatz_Aarau.JPG
Die Auseinandersetzung passierte am Aarauer Kreuzplatz. (Foto: NWS-Archiv)

Ein 49-jähriger Italiener und ein 26-jähriger Mazedonier fuhren am Freitag, ca. 10.30 Uhr, von der T5 kommend, in Aarau an den Kreuzplatz. Die Automobilisten hielten nebeneinander am Rotlicht an. Während der Fahrt auf dem Autobahnzubringer soll es zu Unstimmigkeiten gekommen sein, «weshalb die beiden Autofahrer nun verbale Nettigkeiten austauschten», teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Die beiden Parteien stiegen aus und wurden mitten auf der Strasse handgreiflich. Dabei zog sich der Italiener zwei Platzwunden im Gesicht zu. Eine Frau konnte die beiden Streithähne trennen und zur Weiterfahrt bewegen.

Da die Aussagen widersprüchlich sind, sucht die Polizei Zeugen, welche Angaben zum Vorgefallenen machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei, Stützpunkt Aarau (Tel. 062 836 55 55) in Verbindung zu setzen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Regio4Fun
Open Air Kino Zofingen
Partner