Rastrelliere rosso per biciclette

beat_kirhhofer.jpg

Die Stadt Zofingen hätte sehr viel südlichen Scharm – wären wir nicht immer so stur. Ein Beispiel sind die in der Altstadt aufgestellten roten Veloständer. Sie waren ein Wahlkampfgag der SP und stehen noch immer dort, was die Behörden ärgert. Erstens: Ohne Baubewilligung geht gar nichts. Zweitens: Gehört rot in eine Altstadt? Diese Frage wird einer Spezialkommission vorgelegt.

Für die «Rastrelliere rosso per biciclette» spricht die Begründung der SP, weshalb sie der stadträtlichen Aufforderung nicht nachgekommen ist – die Ständer noch nicht entfernt hat? Sie werden genutzt. Was bitte soll die SP mit den angeketteten Velos tun? «Verstaatlichen»?

Apropos Bicicletta: Bei diesem Wort fällt mir ein Abendessen in Italien ein. «Un aperitivo?» Fragte der Kellner und schlug eine Bicicletta vor – trockener Weisswein mit Campari. Meine Begeisterung nach dem ersten Schluck mündete in ein längeres Gespräch mit dem cameriere. Er plauderte über il bel tempo, über die Politik und – natürlich – über seine famiglia. Er habe einen Sohn von sieben Jahren. Lorenzo. «Adesso abbiamo fatto un altro», in zwei Monaten erwarte seine Frau den zweiten Sohn. Der Arzt habe es bestätigt: un maschio. Er werde Alessandro heissen. Ob Lorenzo sich auf seinen fratellino freue? Grundsätzlich schon. Allerdings habe er bereits Abwehrmassnahmen ergriffen und sein Spielzeug in zwei Kategorien aufgeteilt: Jene, mit denen der kleine Bruder spielen darf, und jene die absolut tabu ist. Er, il babbo und auch die Mamma seien absolut machtlos – Lorenzo verteidigt seinen Erstgeborenstatus präventiv und pränatal. Dabei betone Lorenzo allerdings immer wieder, dass er das nicht täte, wenn der fratellino eine sorellina werden würde. Aha! Ein typischer Nachwuchs-Papagallo ...

Bsetzistei ist die wöchentliche Kolumne der Redaktorinnen und Redaktoren des Zofinger Tagblatts und der Luzerner Nachrichten.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Sie denn hier niemand den Skandal dahinter

Mättu
schrieb am 27.10.2017 14:47
@Wacker: Ach so. Die SP fragt beim Bier beim SP-Stadtrat nach und will dann ein Baugesuch einreichen um etwas auf einem Grundstück aufzustellen, welches ihr nicht gehört. Ergo anerkennt die SP also, dass Sie die Veloständer unrechtmässig aufgestellt hat, dies sogar bewilligungspflichtig wäre und eigentlich nun eine Busse zur folge hätte. Und zu guter letzt, die Veloständer gehören gar nicht der SP sondern eigentlich der Stadt. Sie sollten zwar verschrottet werden aber trotzdem kann man sie weiterhin einsetzen (sofern ein Baugesuch vorliegt). Ganz nach dem Motto Säuhafeli, Säudeckeli und Missbrauch von Steuergelder.

Stimmt so nicht!

Michael Wacker
schrieb am 26.10.2017 17:10
Wir wurden weder vom Stadtrat noch von der Verwaltung aufgefordert die Veloständer zu entfernen. Die Rückmeldungen aus Bevölkerung und Gewerbe an uns waren ausnahmslos positiv. So hatten wir beschlossen die Dinger vorerst mal stehen zu lassen und abzuwarten was passiert. Deswegen habe ich am vergangenen Montag nachgefragt, was wir mit den Veloständern tun sollen. Diese stammen aus dem Fundus der Stadt und sollten diesen Sommer verschrottet werden. Nachdem wir nun eine klare Antwort erhalten haben werden wir für einzelne der roten Veloständer nun ein entsprechendes Baugesuch einreichen.

Michael Wacker, Präsident SP Zofingen-Uerkheim-Brittnau
M: 079 206 16 88, michael.wacker@sp-zofingen.ch
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Jörg Lienert AG
Leiter Baumanagement und Bauherrenberatung, 6002 Luzern, Mitarbeiter,
Jörg Lienert AG
Leiter Baumanagement und Bauherrenberatung, Kaderstelle, Mitarbeiter, Kader,
Siaxma AG
IT-Techniker/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Stamex GmbH
Werkzeugmacher/Polymechaniker, 4533 Riedholz, Mitarbeiter,
BP Haustechnik AG
Servicemonteur, 5053 Staffelbach, Mitarbeiter, Staffelbach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Danceperados of Ireland: Spirit of Christmas Tour 2018
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Regio4Fun
Jahreskonzert - Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung
Partner