Strengelbacher Verein hat in Kenia ein Zuhause für Kinder ohne Eltern eröffnet

20170309_111609.jpg
So sieht es im Schlafraum des Waisenhauses aus. (Bild: ZVG)

«Die Kinder leben wie in einer Familie», sagt Jaqueline Meyer aus Strengelbach und strahlt. Mit ihrem Verein Children’s Hope School hat sie diesen März in Kenia ein Waisenhaus eröffnet. Der Verein führt seit bald drei Jahren eine Schule in Umoja, die inzwischen 186 Kinder unterrichtet (wir berichteten). Das Waisenhaus war schon länger geplant, doch fehlte dem Verein das Geld. Im November letzten Jahres konnten die Bauarbeiten dank Spenden endlich losgehen. Die Gebrüder Hallwyler AG aus Rothrist, die bereits den Bau der Schule unterstützte, finanzierte den Rohbau. Den Innenausbau sponserten die Brüder Dieter und Dominik Schärer, die den Verein ebenfalls schon mehrfach mit Spenden bedacht haben.

Mehr Informationen zum Projekt gibt es in der ZT/LN-Ausgabe vom Samstag.

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Tecton Abdichtungen AG
kaufm. Angestellte 50%, 4704 Niederbipp, Mitarbeiter, Niederbipp
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Kosmetik- und Nagelstudio
Kosmetikerin, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Allemann Claudia
Mitarbeiterin, Mitarbeiter,
VC Services GmbH
Sie haben einenn Job, Mitarbeiter,
Schaerholzbau ag
Zimmermann, 6147 Altbüron, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Partner