Verlorengegangene Objektivität?

Aktueller_Leserbrief.jpg

Die Junge SVP und die Jungfreisinnigen wollen der Schweiz die objektiven Kommunikationsmedien wegnehmen und gegen einen Einheitsbrei von Bezahlsendern austauschen. Durch die Globalisierung hat sich die Desozialisierung unserer Gesellschaft verstärkt. Viele Jungen sind als Gegner (Rentenreform, No-Billag, Krankenkassenprämien usw.) aufgetaucht. Sie sind die Gratisgesellschaft, das altbewährte Miteinander wird negiert, obschon diese Generation vor allem auf Kosten ihrer Eltern und Grosseltern lebt.

In unserer spass- und genussorientierten Welt werden Werte wie Rücksichtnahme, Anstand und Solidarität mehrheitlich durch Egoismus und Selbstverwirklichung ersetzt. Die «No-Billag-Initiative» ist gegen diese Solidarität und wird von Medien-und Politmogulen dazu missbraucht, ihre Macht ausbauen.

Heinz Furrer, Blumenstein

Möchten Sie sich zu einem aktuellen Thema äussern?
Dann schreiben Sie uns eine Mail an ztredaktion@ztmedien.ch oder
per Post an Zofinger Tagblatt, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen, Vermerk «Leserbrief»

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner