Es wird zusammengelegt, um zu sparen

leserbrief_kopie.JPG

Als regelmässige Benützerin der «Städtli-Bibliothek» möchte ich auch gerne meine Meinung der Öffentlichkeit kundtun. Es wird immer nur gesagt, dass die Bibliothek geschlossen werden soll. Beinahe niemand hat Kenntnis davon, dass eine Zusammenlegung mit doppelt vorhandenen Schulbibliotheken vorgenommen werden soll. Die Gegner proklamieren lediglich, dass die Verwaltung sich in den dadurch frei werdenden Räumlichkeiten breitmachen will und für uns dadurch noch grössere Kosten anfallen werden.

Fakt ist aber: Aarburg ist und wird weiterhin wachsen. Also muss auch die Verwaltung wachsen. Wenn also gespart werden soll, dann müssen aus drei «Biblis» zwei werden und der frei gewordene Platz der Verwaltung überlassen werden, damit keine fremden Gebäude zugemietet werden müssen. Denn das ist eher früher als später notwendig.

Beatrice Richner, Aarburg

Möchten Sie sich zu einem aktuellen Thema äussern?

Dann schreiben Sie uns eine Mail an ztredaktion@ztmedien.ch oder per Post an Zofinger Tagblatt, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen, Vermerk «Leserbrief».

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Tecton Abdichtungen AG
kaufm. Angestellte 50%, 4704 Niederbipp, Mitarbeiter, Niederbipp
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Kosmetik- und Nagelstudio
Kosmetikerin, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Allemann Claudia
Mitarbeiterin, Mitarbeiter,
VC Services GmbH
Sie haben einenn Job, Mitarbeiter,
Schaerholzbau ag
Zimmermann, 6147 Altbüron, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Partner