Baggern ist seine Leidenschaft: Ueli Hunziker gehört zu Europas besten Baggerfahrern

081217_reg_hunziker_ueli2_zvg.jpg
Ueli Hunziker freut sich zusammen mit dem Maskottchen über den 3. Rang. (Foto: zVg)

Schweizer Meister Ueli Hunziker qualifizierte sich nicht zum ersten Mal für diese Titelkämpfe, an der nur die besten Zwei eines jeden Landes teilnehmen dürfen. An der diesjährigen Meisterschaft in Spanien beteiligten sich Baggerfahrer aus 15 europäischen Ländern, darunter Spezialisten aus den Nachbarländern Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich. Eine Weltmeisterschaft gibt es aktuell nicht.

Anspruchsvolle Übungen

Die Herausforderung des von Volvo Construction Equipment organisierten Finals in Alicante bestand aus drei Geschicklichkeitsprüfungen. Nach zwei Übungen im epischen Kampf um Geschwindigkeit, Präzision und Technik war für 19 der 29 Gestarteten Schluss. Nur die besten zehn Baggerfahrer erreichten den finalen Durchgang. Zuerst hatten die Baggerfahrer drei Basketbälle aus einer Ablage mit der Ladegabel eines Volvo L25F Kompaktradladers zu klauben und in einem Behälter abzulegen. Als Zweites mussten die Kontrahenten drei Eisenkugeln in Röhren unterschiedlicher Länge versenken, unten auffangen und hinter der Maschine deponieren. Dabei kam ein Volvo ECR35D Kompaktlöffelbagger zum Einsatz. Beide Übungen mussten in einer vorgegebenen Zeit ausgeführt werden, Fehler wurden mit Strafzeiten quittiert. Die zehn besten Baggerfahrer erreichten das Finale. Unwillkürlich denkt man dabei an «Wetten, dass ...»

Spannendes Finale

Die finale Prüfung ähnelte der Ersten. In drei Minuten mussten die Baggerkünstler so viele Basketbälle wie möglich aus drei Containern schaufeln, wobei die erreichbare Punktzahl pro Ball eines Behälters aufgrund des Schwierigkeitsgrades unterschiedlich war. Ueli Hunziker verzeichnete am Ende 22 Punkte, der Zweitplatzierte Sascha Moog 25 und der Turniersieger Johannes Unger deren 30. Der Titelverteidiger Ermes Gemo aus Italien landete nur auf Rang fünf. Es sei eines der dramatischsten und hart umstrittensten Finals gewesen, urteilte die Jury nach dem Contest. Mit 13 Teilnahmen an der Baumaschineneuropameisterschaft ist Ueli Hunziker aus Reitnau der absolute Rekordhalter unter allen Teilnehmern am Operators Club Final 2017 im spanischen Alicante.

Arbeit als bestes Training

Der Volvo Operators Club wurde 1998 in Deutschland von Volvo Construction Equipment gegründet, um Baggerfahrern die Möglichkeiten zu bieten, Geschicklichkeit, Professionalität und Können zu verfeinern. Der wachsende Club weist nun mehr als 27 000 Mitglieder aus. Jeder der 16 europäischen Landesklubs richtet dabei seine eigene Meisterschaft während des Jahres aus, bei der sich die Aspiranten für die Europameisterschaft qualifizieren, die jedes Jahr in einem anderen Land mit unbekannten Disziplinen stattfindet. Zuhause übt Ueli Hunziker nach der Devise: «Arbeit ist das beste Training.» Wer schon einmal Baggerarbeiten in einer Baugrube beobachtet hat, weiss, dass manche Tätigkeiten mit der Präzision eines Chirurgen zu vergleichen sind. An diesen Fähigkeiten arbeitet Ueli Hunziker täglich, um weiterhin zu den Besten zu gehören. (Alfred Weigel)

Weitere Informationen unter www.uhunzikertiefbau.ch/Meine-Leidenschaft

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
freiwillige Helfer/-innen, 5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Teilzeit-Allrounderin, ,
Wir bieten Teilzeit, ,
Hohenlinden
Fachmann/-frau Betriebsunterhalt, 4500 Solothurn, Mitarbeiter, Solothurn
Leiter Lager, Mitarbeiter,
Quickmail AG
Nebenverdienst Briefzusteller, 9001 St. Gallen, Mitarbeiter, St.Gallen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner