Oberentfelden-Amsteg entscheidet den Spitzenkampf für sich

stvo-11.jpg
Geraldine Vogel und ihre Teamkolleginnen vom STV Oberentfelden-Amsteg zeigte eine starke Leistung und bezwangen Ligarkösus Jona mit 3:2. (Bild: Fabio Baranzini)

Endlich hat es auch in der Halle wieder einmal geklappt mit einem Sieg (3:2) gegen Ligakrösus Jona. Seit dem Erfolg in der Qualifikation der vorletzten Hallensaison mussten die Oberentfelderinnen in den Duellen mit Jona den Platz jeweils als Verliererinnen verlassen. 

Da die Oberentfelderinnen zuvor bereits gegen das Schlusslicht Rebstein mit 3:0 gewonnen hatten, stehen sie nach dem zweiten Spieltag alleine an der Tabellenspitze. Mit einem weiteren Sieg in der letzten Qualifikationsrunde könnten sich die Oberentfelderinnen den Qualifikationssieg sichern. «Wenn uns das gelingt, können wir am Finalevent einem Halbfinalduell mit Jona aus dem Weg gehen», sagt Captain Sabrina Siegenthaler.

Mehr zu den Faustballerinnen und Faustballern gibt es in der Dienstagsausgabe des ZT/der LN.

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Regio4Fun
Open Air Kino Zofingen
Partner