EM-Silber für Clemens Bracher – Rico Peter auf Platz 17

1513433941648.jpg
Rico Peter und Thomas Amrhein schafften in Innsbruck keinen Exploit. (Bild: AP)

Der Schweizer Pilot Clemens Bracher gewann mit seinem Anschieber Michael Kuonen in Innsbruck die EM-Silbermedaille im Zweierbob. Der 30-jährige Emmentaler belegte im Weltcuprennen, das gleichzeitig als Europameisterschaft zählt, hinter dem Deutschen Francesco Friedrich und den Kanadiern Justin Kripps und Nick Poloniato den 4. Platz. Bereits nach dem ersten Durchgang waren Bracher/Kuonen als Fünfte auf Silberkurs gelegen und überholten mit der zweiten Fahrt noch einen kanadischen Bob. Aufsteiger Bracher fuhr erst sein zweites Zweierbob-Weltcuprennen überhaupt, das erste hatte er vor einer Woche in Winterberg sensationell gewonnen. Er überzeugte vor allem auch in der Bahn, denn am Start kamen die beiden zweimal"nur auf die elfte Zeit.

Der zweite Schweizer Schlitten mit dem Kölliker Rico Peter und Thomas Amrhein enttäuschte mit dem 17. Platz. Die beiden verloren bereits am Start viel Zeit und konnten in der Bahn kaum etwas davon wettmachen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Regio4Fun
Open Air Kino Zofingen
Partner