Sturmtief Burglind sorgt für zahlreiche Schadensmeldungen - bisher eine verletzte Person

sturm3.jpg
Umgestürzte Bäume wie dieser hier am Kirschgartenweg in Aarau gab es auch im Kanton Luzern. (Bild: TeleM1)

Am Mittwochmorgen, 3. Januar 2018, erreichte das Sturmtief Burglind den Kanton Luzern. Seit 08:46 Uhr gingen bei der Luzerner Polizei bisher über 80 Schadensmeldungen ein. Es handelte sich dabei um Meldungen betreffend umgestürzten Bäumen, Containern, Signalisationen und Baugerüsten.

Bisher wurde eine Person verletzt, diese befand sich in einem Auto, als die Frontscheibe in Brüche ging. Die Person erlitt Schnittwunden im Gesicht und begab sich selbstständig in ärztliche Pflege. Weiter wurde in Emmen ein Lastwagen und in Eschenbach ein Lieferwagen umgeweht. Beide Fahrzeuge kippten zur Seite. Verletzt wurde niemand.

Zurzeit sind diverse Strassen gesperrt und viele Feuerwehren im Einsatz.

Aufgrund des anhaltenden Sturmes rät die Polizei zur besonderen Vorsicht. Das Betreten von bewaldeten Gebieten ist zu unterlassen.

Mehr zum Sturmtief Burglind finden Sie hier.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Bürgisser AG
Schreiner-Monteur, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Café Knaus AG
Detailhandelsfachfrau Bistro B, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Flückiger & Flückiger AG
Chauffeur, 4805 Brittnau, Mitarbeiter, Brittnau
ZT Medien AG
Crossmeida-Berater/in, 4800 Zofingen, Mitarbeiter, Zofingen
Perle für unseren Haushalt, Mitarbeiter, Aarwangen
Monessa
Kosmetikerin EFZ 40-100 %, 4513 Langendorf, Mitarbeiter, Langendorf
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Die Mausefalle
Regio4Fun
Fotokalender 2019 "Alt-Zofingen"
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Partner