Kultur in Reiden: Von Rock ’n’ Roll bis Chanson

EPaperImage2.jpg
Den Auftakt der Saison bildet das Kabarettduo Bastler & Grautier. ZVG

Erneut hat der Vorstand des Vereins Kultur und Kontakte in der Kommende aus Reiden ein Programm mit fünf Veranstaltungen zusammengestellt. Mit Bastler & Grautier, Mr. & Mrs. Baby, Supersiech, Anna Mae mit Band, und dem Trio Lindsay Buffington (Harfe), Chelsea Czuchra (Querflöte) und Regina Meyer (Sopran) will der Verein ein breites Publikum ansprechen, wie Präsidentin Silvia Steiner sagt. «Mit dem Klassikkonzert in der Adventszeit wollen wir beispielsweise eher älteres Publikum ansprechen.»

Das Trio Lindsay Buffington (Harfe), Chelsea Czuchra (Querflöte) und Regina Meyer (Sopran) sorgt am Sonntag, 2. Dezember für besinnliche Klänge. Chelsea Czuchra und Lindsay Buffington sind bekannt als Cochlea Duo. Das Repertoire des Duos umfasst Original-Stücke, geschrieben für Querflöte und Harfe, und Bearbeitungen für diese Besetzung. Als Erweiterung zu den bereits geschriebenen Werken, geben Chelsea Czuchra und Lindsay Buffington auch neue Werke in Auftrag. Die gespielten Werke sind von Komponisten wie: Alex Shapiro, Jean Cras, Gareth Farr, Toru Takemitsu, Chou Wen Chung, Ton That Tiet, André Jolivet und Maurice Ravel, und auch Arrangements von Volksmusik von der ganzen Welt.

Buntes Programm
Den Auftakt der Saison am Samstag, 10. März bildet das Kabarettduo Bastler & Grautier. Aber auch sie kommen nicht ohne Musik aus. Sie untermalen ihre Texte mit eingängigen Klängen und geben ihrem Humor einen Rhythmus, der die Pointen direkt zu den Lach-Rezeptoren der Grosshirnrinde befördern. In ihrem neuen Programm «chli BREIT» singen Bastler & Grautier doppeldeutig und zweistimmig gegen die Liebe, über Hündeler, vom Schlachthof-Alltag und über ihr Leben auf der dunklen Seite des Mondes. Ihr Auftritt im Berner Kleintheater hat den Verein überzeugt, sie nach Reiden zu holen.

Am Samstag, 9. Juni gibt es Rock ’n’ Roll auf die Ohren. Mr. & Mrs. Baby spielen Klänge aus den Fünfziger-, Sechziger- und Siebzigerjahren. Bekannte Covers kommen im Fünfzigerjahre-Gewand daher. Die sparsam arrangierten Songs erhalten durch diese Besetzung ein «UnpluggedFeeling» und wirken durch ihre Intimität und den präsenten, transparenten Sound.

Am Sommerfest wird die Mundartband Supersiech ihre besten Musikstücke zum Besten geben. Am Samstag, 18. August treten sie unter dem Lindenbaum im Kommenden-Innenhof auf. Ihre Lieder poltern munter daher, sei es im lüpfigen New Orleans-Stil, als dunkle Klage, oder einfach als Wohlfühlsound fürs Gemüt frisch aus dem Alltag gegriffen. Die Musik hat Kneipen-Charakter und kommt ohne viel Schnickschnack aus.

Vor der letzten Veranstaltung im Advent ist Anna Mae am 26. Oktober mit ihrer Band zu Gast in der Kornschütte der Kommende. Anna Mae bringt Country, Blues und Pop zusammen und zeigt dabei mit einer unverwechselbaren Stimme ihre Liebe zum französischen Chanson. Sie ist das persönliche Programm-Highlight der Vereinspräsidentin Silvia Steiner. «Ich verfolge schon länger, was die Künstlerin macht.»

Infos zu den Veranstaltungen finden Sie HIER!

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner