Nicht zur Nachahmung empfohlen: Französischer Freerider gleitet nachts über Gletscher

Ein Skifahrer, der vom Fliegen träumt? Ein Gleitschirmflieger, der auf festem Boden seine Füße halten will? Seit dem Tag, an dem Valentin Delluc mit dem Speedreiten begann, war er all dies zugleich.

Dellucs Karriere als Teenager ist ein Klassiker für ein sportbegeistertes Bergkind. Ski Alpin an den Hängen von Morzine kam zuerst. Dann, mit 13, ging er zum Freeskiing über, nahm an Wettbewerben teil und zeichnete sich durch sein Talent aus.

Zur selben Zeit entdeckte er eine weitere Leidenschaft: Paragliding. Im Alter von nur 11 Jahren macht er seinen Erstflug. Als Teenager verbrachte er Stunden damit, die Grundlagen dieser anspruchsvollen Disziplin zu lernen. Mit 17 Jahren fin er mit zum Freeriden an.

Die Verbindung zwischen den beiden Disziplinen wurde schnell hergestellt und führte ihn direkt ins Speedriding, das Freeskiing und Paragliding mischt. Die Disziplin entwickelt sich immer noch schnell und Delluc sah die Möglichkeit, die Grenzen zu überschreiten.

Einige der unzugänglicheren Skipisten öffneten sich ihm. Er wurde schnell einer der besten der Welt. Gewann seine ersten Wettkämpfe und dominierte 2014 die Speed ​​Riding Tour.

Vor allem aber begeistern seine Videos ...

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner