Immerhin Platz acht für den angeschlagenen Rico Peter

_UR31077.jpg
Rico Peter und Simon Friedli fuhren in St. Moritz auf Rang acht. (Bild: keystone)

Die Schweizer Bobfahrer verpassten beim Heim-Weltcup in St. Moritz ein Topresultat. Als Bester kamen im Zweierbewerb Rico Peter/Simon Friedli auf den achten Platz. Clemens Bracher/Michael Kuonen enttäuschten als Sechzehnte.

Bracher vergab eine bessere Klassierung mit einem groben Fehler kurz nach dem Start des ersten Durchgangs, als er quer stand. Peter, der trotz einer gebrochenen rechten Hand startete, gelang hingegen unter diesen Umständen eine starke Leistung. In der Bahn war er einer der Schnellsten.

Die Deutschen feierten durch Nico Walther, Francesco Friedrich, und Johannes Lochner einen Dreifach-Triumph.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner