Der SC Langenthal mit Zusatzschicht zum Sieg, der EHC Olten verliert erneut

zot_2001_spz_SCL.jpg
Langenthal-Stürmer Dario Kummer (links) gegen Winterthur-Torhüter Remo Oehninger. (Bild: Leroy Ryser)

Mit einem 6:2-Heimsieg gegen Olten hat Visp in der Swiss League seine gute Form bestätigt. Die Walliser bezwangen innerhalb einer Woche das zweite Spitzenteam und feierten den vierten Erfolg in Serie. Am letzten Freitag hatte Visp die Rapperswil-Jona Lakers 3:2 niedergerungen. Genau eine Woche danach setzte sich das Team von Trainer Matti Alatalo gegen Olten umso souveräner durch. Zu verdanken hatte Visp dies nicht zuletzt dem Amerikaner Dan Kissel. Der 30-jährige Stürmer gab das Zuspiel zum 1:0 und schoss bis in die 24. Minute die nächsten beiden Tore zum 3:0 gleich selbst. In der Tabelle ist Visp weiterhin im 5. Rang klassiert, rückt den Teams davor aber immer näher - auch weil diese immer wieder Punkte abgeben. Nebst Olten (3.) gewannen auch Langenthal (2.) und Ajoie (4.) nicht die volle Punktzahl.

Langenthal siegte gegen Winterthur 3:2 nach Verlängerung. Ajoie verlor das Derby in La Chaux-de-Fonds vor 4221 Zuschauern mit demselben Resultat. Captain Loïc Burkhalter, der Ende Saison zurücktritt und bei den Neuenburgern den Job als Sportchef übernimmt, erzielte den Siegtreffer für La Chaux-de-Fonds.

Im Kampf um die Playoff-Plätze bezwang die EVZ Academy (8.) das Tabellenschlusslicht Biasca Ticino Rockets 3:1. Die Zentralschweizer vergrösserten den Vorsprung auf die spielfreien GCK Lions (9.) auf sieben Punkte. Zu spielen sind noch zehn Runden (für die GCK Lions deren elf).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner