Pyeongchang statt Langenthal: Auf Jürg Hegi wartet das grosse Olympia-Abenteuer

Hegi.jpg
Ab nächster Woche tauscht Jürg Hegi die SCL-Garderobe gegen den temporären Olympia-Arbeitsplatz mit dem Schweizer Nationalteam in Südkorea ein. (Bild: Leroy Ryser)

Jürg Hegi hat schon viel erlebt. Der 54-jährige Leiter Staff des SC Langenthal war schon an verschiedenen Junioren-Weltmeisterschaften, an der A-WM, an den Olympischen Jugendspielen und am Spengler Cup als Materialverantwortlicher für eine Schweizer Eishockey-Auswahl dabei. 

Trotzdem steht Hegi das bisher grösste Abenteuer erst bevor. Er wird die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft der Männer als Materialverwalter an die Olympischen Winterspiele nach Pyeongchang (SKor) begleiten und unterstützen. Hegi tauscht somit seinen Verein temporär für sein Land. «Von den Olympischen Spielen habe ich lange geträumt und eigentlich nicht geglaubt, dass es noch möglich wird», gesteht er. 

In der ZT/LN-Printausgabe vom Donnerstag erfahren Sie mehr über Jürg Hegi und sein bevorstehendes Olympia-Abenteuer.

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner