Nun übernimmt ein Koenig das Zepter der Gemeindeverwaltung

170118_reg_gemeinde_staffelbach_ran.jpg
Neue und abtretende Kräfte: Christoph Koenig (neuer Gemeindeschreiber), Michaela Steffen (neue Leiterin Finanzen und Steuern), Regula Wechsler (seit Dezember im Sozialdienst und auf der Kanzlei tätig), Martina Hauri (noch bis Ende Februar im Amt), Marc Hochuli (bisheriger Gemeindeschreiber, noch bis Ende Februar im Amt) und Gemeindeammann Max Hauri. (Foto: ran)

Während es in vielen Gemeinden des Bezirks Zofingen in den Gemeinderäten zu Veränderungen gekommen ist, bleibt in Staffelbachs Rat alles beim Alten. Alle fünf Bisherigen machen weiter. Änderungen gibt es hingegen auf der Gemeindeverwaltung. So ersetzt Christoph Koenig (47) den langjährigen Gemeindeschreiber Marc Hochuli (31) und Michaela Steffen übernimmt von Martina Hauri die Aufgabe als Leiterin Finanzen und Steuern. Beide haben am 1. Januar ihre Arbeit aufgenommen und werden während einer Übergangsphase von den bisherigen Amtsinhabern in ihre Tätigkeiten eingeführt.

Zum Wechsel auf der Position des Gemeindeschreibers kommt es, weil sich der in Staffelbach aufgewachsene Marc Hochuli neu orientiert. Er absolviert in den nächsten zweieinhalb Jahren die Hotelfachschule. «Tourismus und Hotelfach faszinieren mich schon seit längerem», sagt Hochuli. Er hat bereits seine Verwaltungslehre auf der Gemeinde Staffelbach absolviert und alles in allem rund neun Jahre auf der Gemeindeverwaltung gearbeitet. «Es ist Zeit für etwas Neues», sagt er.

Dasselbe sagte sich auch Christoph Koenig aus Aarau und bewarb sich auf das Stelleninserat der Gemeinde Staffelbach. Der diplomierte Geograf hat im Nebenfach Rechtswissenschaft und Forstwirtschaft studiert, zudem Meteorologie und Geologie. Seine Studienarbeit schrieb er zum Thema «Raumbedarf von Fliessgewässern», ein Thema, das Staffelbach aufgrund der Diskussionen rund um den Hochwasserschutz seit mehreren Jahren beschäftigt. Vier Jahre arbeitete Christoph Koenig als «Wetterfrosch» bei MeteoNews.

Er ist ein Quereinsteiger, steht aber kurz vor dem Abschluss der Gemeindeschreiberprüfung, die im März ansteht. Staffelbach ist seine erste Stelle in dieser Sparte, vor der er grossen Respekt hat. Zuvor war Christoph Koenig während 20 Jahren als Gymnasiallehrer für Geografie tätig, zuletzt als Prorektor an der Schweizer Schule in Kolumbien und am Gymnasium Immensee.

«Zurzeit lerne ich täglich vom abtretenden Gemeindesachreiber Marc Hochuli dazu», sagt Koenig. Er ist froh, dass das «lebende Staffelbacher Lexikon», wie er Hochuli bezeichnet, noch bis Ende Monat im Amt ist.

Koenig ist sich gewohnt Hürden zu überwinden, hat er doch als Bergsteiger schon die meisten 4000er der Schweiz bestiegen und auch schon einen 6000er in Bolivien erklommen. Seine erste Bewährungsprobe als Gemeindeschreiber hat er Anfang Juni, wenn die erste Gemeindeversammlung ansteht.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner