Der EHC Olten klettert in der letzten Runde noch auf Rang drei

Remo Hirt.jpg
Oltens Remo Hirt brach den Bann und erzielte das 1:0 gegen die Ticino Rockets. (Bild: EHCO)

La Chaux-de-Fonds und Olten holen sich zum Abschluss der Qualifikation in der Swiss League das Heimrecht in den Playoffs. In den Viertelfinals (best of 7) kommt es zu den Paarungen Rapperswil-Jona Lakers gegen EVZ Academy, Langenthal gegen Visp, Olten gegen Thurgau sowie La Chaux-de-Fonds gegen Ajoie.

Das Derby zwischen den Teams aus dem Neuenburg beziehungsweise Jura stand in der Qualifikation übrigens zehn Mal im Programm. La Chaux-de-Fonds entschied davon sieben Begegnungen zu seinen Gunsten.

Olten bezwang zum Abschluss der Qualifikation daheim Schlusslicht Ticino Rockets mit 3:1 und La Chaux-de-Fonds siegte gegen Thurgau 4:2. Die beiden Siegerteams überholten damit nicht nur Ajoie, sondern auch Thurgau, das in den 6. Rang zurück fiel. 

Qualifikationssieger Rapperswil-Jona Lakers und Titelverteidiger Langenthal, die beiden Finalisten des Vorjahres, standen schon vor ihrem Direktduell vom Sonntag (Langenthal siegte daheim mit 3:1) als Erster und Zweiter fest. Auch der Tabellen-Siebte Visp und EVZ Academy kannten ihre Viertelfinalgegner bereits. Die erste Runde der Best-of-7-Serie wird am kommenden Sonntag ausgetragen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Tecton Abdichtungen AG
kaufm. Angestellte 50%, 4704 Niederbipp, Mitarbeiter, Niederbipp
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Kosmetik- und Nagelstudio
Kosmetikerin, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Allemann Claudia
Mitarbeiterin, Mitarbeiter,
VC Services GmbH
Sie haben einenn Job, Mitarbeiter,
Schaerholzbau ag
Zimmermann, 6147 Altbüron, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Partner