Thai-Laden am Bahnhof: Bald gibts «All you can eat» im Suhrer «Gleis 1»

Suhr_Gleis1.jpg
Neues kulinarisches Angebot am Suhrer Bahnhof. (Bild: Mario Heller)

Für Kanokwan Sanwald ist Suhr damit der zweite Standort, den sie innert weniger Monate eröffnet. Erst im November hat sie den Gastrobetrieb im Brugger Kulturlokal Dampfschiff übernommen. «Der Plan war ursprünglich, nur in Suhr ein Lokal samt Laden zu eröffnen», sagt Sanwald. Weil die Vorgängerin im «Dampfschiff», der sie als Aushilfe jeweils unter die Arme gegriffen hatte, kurzfristig aufhörte, habe sie auch da die Gelegenheit ergriffen und den Betrieb übernommen.

Das Konzept ist in Suhr und Brugg das gleiche: Werktags gibt es einen Mittagstisch mit «all you can eat»-Angebot aus der thailändischen Küche. Essen kann man im Lokal (rund 35 Sitzplätze), oder man kann es mit nach Hause nehmen. «Wenn wir merken, dass die Nachfrage besteht, werden wir das Lokal auch abends öffnen», sagt Sanwald. Von Montag bis Samstag und von morgens bis abends geöffnet sein wird der Lebensmittelladen, in dem asiatische Lebensmittel für den alltäglichen Gebrauch verkauft werden sollen. «Das Angebot wird nicht riesig sein, aber alle Zutaten für die gängigsten asiatischen Menüs umfassen.»

 

Wann genau das Lokal aufgehen wird, ist noch nicht ganz klar, ebenso wenig wie die genauen Öffnungszeiten. Geplant sei die Eröffnung im April. «Aber noch wissen wir nicht genau, wann die Räumlichkeiten fertiggestellt sind und wir sie beziehen können», sagt Sanwald. Fix ist der Name des Lokals: N’Joy Thai Kitchen. (ksc)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner