Die Reformierte Kirche Reiden und Umgebung wird 100 Jahre alt

ok_jubilaeum.jpg
Das OK des Jubiläumsfestes (von links): Jürg Wermelinger, Vreni Bänninger, Marco Wermelinger, Marianne Hasler, Tim Luternauer, Christiane Wechsler, Urs Hasler, Nicole Schärer, Nicolas Russi, Barbara Ingold (es fehlt Marcel Odermatt). (zVg)

«Unsere Kirchgemeinde ist offen für alle. Das Jubiläumsfest soll deshalb nicht nur für die eigenen Mitglieder sein, sondern möglichst viele Besucherinnen und Besucher aus Reiden und den umliegenden Gemeinden ansprechen», sagt Jürg Wermelinger, Präsident des Kirchenvorstandes. Und OK-Präsident Nicolas Russi ergänzt: «Das Fest findet zwar auf dem Areal der reformierten Kirche statt. Aber vor allem am Samstag haben viele Aktivitäten keinen oder wenig kirchlichen Hintergrund, da geht es vor allem um das Beisammensein, das Spielerische, das Erleben.»

Der Freitag, 7. September, steht im Zeichen der Erinnerungen: Zum einen wird das Jubiläumsbuch präsentiert, in dem die 100-jährige Geschichte in Bild und Text zusammengestellt ist. Ein historischer Film zeigt die Geschehnisse um den Glockenaufzug im Jahre 1938 – die 80-jährige Geschichte des Kirchturms ist ein zusätzlicher Grund für das Fest. Und schliesslich werden in einer Talk-Runde mit ehemaligen und aktiven Persönlichkeiten aus der Reformierten Kirche Reiden und Umgebung Erinnerungen und Erlebnisse ausgetauscht.

Am Samstag, 8. September, ist der Nachmittag dem Spiel und der Unterhaltung gewidmet. Ein Besuch im Kirchturm, eine Märchenstunde, eine Hüpfburg, Geschicklichkeitsspiele und Buttons basteln sind nur einige der Programmpunkte. Unter dem Titel «Glaube – Liebe – Hoffnung» sind die Festbesucherinnen und
-besucher eingeladen, zu einem dieser drei Begriffe ein kleines Bild zu malen.

An verschiedenen Ständen sorgt ein vielseitiges Verpflegungsangebot für das leibliche Wohl. Ein farbenfrohes, musikalisch begleitetes Lichtspektakel sowie ein Feuerwerk krönen abends den zweiten Tag der Festivitäten.

Der Festgottesdienst mit dem Festakt findet am Sonntag, 9. September, statt. Bei einem anschliessenden Apéro riche, zu dem die ganze Festgemeinde eingeladen ist, lässt man über die Mittagsstunden die Veranstaltung ausklingen.

Ein zehnköpfiges Organisationskomitee ist seit Oktober 2017 daran, die bereits vorher im Kirchenvorstand und einer Arbeitsgruppe erarbeiteten Vorschläge zu konkretisieren und die Organisation des Jubiläumsfestes umzusetzen. Dabei legt das OK besonderen Wert darauf, dass ein Besuch des Jubiläumsfestes das Portemonnaie möglichst wenig belastet. Mit Ausnahme von Speis und Trank ist das gesamte Angebot gratis.

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Kobelt AG
Projektleiter, 9437 Marbach, Mitarbeiter, Marbach
Hotel-Restaurant Krebs
1 Küchenchef/1 Servicemitarbeiter, 2540 Grenchen, Mitarbeiter,
sol-tax treuhand GmbH
Treuhandsachbearbeiter 80-100%, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
Strahm Haustechnik GmbH
San.-Installateur, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter,
Restaurant Desperado
Service- u. Küchengehilfe, 4563 Gerlafingen, Mitarbeiter, Gerlafingen
Lagerhaus Lohn
Aushilfe-Chauffeur Kat. C/E, 4573 Lohn-Ammannsegg, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Cesar Millan in der St. Jakobshalle
Regioreisen
ZT-Leserreise Alpenglühen
Partner