Über das Rentenalter sprechen wir erst nach der Gleichbehandlung ...

Aktueller_Leserbrief.jpg

Das Rentenalter der Frauen auf 65 Jahre zu erhöhen, ist grundsätzlich keine schlechte Idee! Nur sollte Bundesrat Alain Berset zuerst dafür sorgen, dass die Frauen gleich viel verdienen wie die Männer! Es ist eine Schande, immer wieder das Rentenalter hochzuschrauben, aber der Verdienst der Frauen wird trotz der Verankerung in der Verfassung nicht durchgesetzt! Es kann doch nicht sein, dass die Abgaben immer höher werden, aber der Lohn gleich bleibt oder immer weniger wird. Im Verhältnis steigen die Abgaben immer, und das, was man mehr an Lohn bekommt, gibt man wieder für die Abgaben aus. Das heisst, unter dem Strich hat man gleich viel Geld oder gar weniger! Ich glaube, es wäre an der Zeit, die Verfassung durchzusetzen, denn es spielt keine Rolle, ob die Arbeit von einem Mann oder einer Frau erledigt wurde. Ich glaube, dass der Lohn einer Frau zuerst geregelt werden muss, mit allen Konsequenzen, bevor man daran denkt, das Rentenalter zu erhöhen.

MARTIN BOLLI, UERKHEIM

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Kobelt AG
Projektleiter, 9437 Marbach, Mitarbeiter, Marbach
Hotel-Restaurant Krebs
1 Küchenchef/1 Servicemitarbeiter, 2540 Grenchen, Mitarbeiter,
sol-tax treuhand GmbH
Treuhandsachbearbeiter 80-100%, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
Strahm Haustechnik GmbH
San.-Installateur, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter,
Restaurant Desperado
Service- u. Küchengehilfe, 4563 Gerlafingen, Mitarbeiter, Gerlafingen
Lagerhaus Lohn
Aushilfe-Chauffeur Kat. C/E, 4573 Lohn-Ammannsegg, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Cesar Millan in der St. Jakobshalle
Regioreisen
ZT-Leserreise Alpenglühen
Partner