Wolhusen: 70-Jähriger rammt zwei Fussgängerschutzinseln

Unfall_Wolhusen.JPG
Der Lenker verletzte sich an Kopf und Hand. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Montagabend verursachte ein 70-jähriger Autofahrer in Wolhusen einen Selbstunfall. Der Mann wurde verletzt in das Spital gebracht. Der Selbstunfall ereignete sich am Montagabend, kurz nach 23 Uhr, auf der Menznauerstrasse in Wolhusen. Ein 70-jähriger Schweizer fuhr - aus bisher unklaren Gründen - mit seinem Auto in zwei Fussgängerschutzinseln. Danach kam das Auto zum Stillstand. Der Lenker trug keine Sicherheitsgurten. Er verletzte sich am Kopf und an der Hand. Er wurde vom Rettungsdienst in das Spital gebracht. Wegen Bergungsarbeiten war der Verkehr auf der Menznauerstrasse vorübergehend beeinträchtigt. (LP)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner