Weichenstörung beim Bahnhof Luzern hat Pendlern Geduld abverlangt

Weichen.jpg
Eine Weichenstörung beim Bahnhof Luzern hat am Donnerstagmorgen die Geduld der Pendlerinnen und Pendler strapaziert. (Themenbild KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Grund der kurz vor 7 Uhr aufgetretenen und knapp eine Stunde dauernden Panne war eine Weichenstörung an einer neuralgischen Stelle des Bahnhofes, wie eine Sprecherin der SBB der Nachrichtenagentur SDA auf Anfrage sagte. Gegen 7.30 Uhr war die Störung behoben, und die Züge konnten wieder verkehren.

Der Regionalexpress Luzern-Olten SO fuhr wegen der Störung zwischen Luzern und Emmenbrücke LU nicht, wie die Bahnverkehrsinformation mitteilte. Betroffen waren ausserdem die S-Bahn-Linien 61, 3, 1 und 9. Zwischen Luzern und Luzern-Verkehrshaus fielen schliesslich auch die Voralpen-Express-Züge aus.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner