Spaziergängerin wird von Mann angegangen – später klicken die Handschellen

handschellen_verhaftung.jpg
Laut Kantonspolizei ist es nicht zu einer Vergewaltigung gekommen.

In Oberentfelden macht man sich Sorgen, die Gerüchteküche brodelt. Am vergangenen Freitag soll in der Nähe des Sportplatzes eine Frau angegangen worden sein, erzählt man sich. Sogar von einer Vergewaltigung ist die Rede. Was ist da dran?

Roland Pfister, Kommunikationschef der Kantonspolizei Aargau, bestätigt: Am Freitagmorgen, gegen 6.30 Uhr, hat sich eine Spaziergängerin bei der Kantonspolizei gemeldet. «Die Frau berichtete von einem versuchten, sexuell motivierten Übergriff auf sie», so Pfister.

Er betont, dass es nicht zur Vergewaltigung gekommen sei; das Opfer wurde auch nicht verletzt. Der Täter sei geflohen. Sofort rückten mehrere Patrouillen der Kantons- und Stadtpolizei aus – inklusive eines Polizeihundes samt Führer. «Am gleichen Tag konnte ein mutmasslicher Täter vorübergehend festgenommen werden», so Pfister.

Der Mann sei nicht geständig. Nähere Angaben zu seiner Identität macht die Polizei nicht. Pfister dementiert jedoch Gerüchte, dass es sich um einen Asylbewerber handelt. Die zuständige Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat sogleich eine Strafuntersuchung aufgenommen. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
van Vugt Erik
dipl. Physiotherapeut/in, Mitarbeiter, Oftringen
Standortleiter/in 100%, ,
Neuenschwander AG
Leiter/in Finanzen, 4573 Lohn-Ammansegg, Kader, Ammannsegg
Pamakin GmbH
Servicemitarbeiterin 40-100 %, 4923 Wynau, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant Adelboden
Service-Aushilfe, 4806 Wikon, Mitarbeiter, Wikon
Huber Hausmanagement GmbH
Putzfrau gesucht für 4800 Zofingen, , Zofingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner