Amerikanischer Musical-Klassiker «Footloose» gastiert in Oftringen

footlose.jpg
Teenager Ren (2. v. l.) gerät in Konflikt mit dem autoritären Reverend Moore (r.). MYRIAM SPERISEN

«Verschiebt doch eure Schlägerei nach Aarburg», war eine der vielen heimischen Referenzen an den Spielort des amerikanischen Musicals «Footloose». 18 Schauspieler, Tänzer und Sänger der London West End Musical Company gaben ihr Gastspiel mit Bravour. Obschon es sich grundsätzlich um die erste deutschsprachige Tournee des Musicals handelt, wurden die Songs original in Englisch interpretiert. «So klingt es besser», waren sich die Initianten Jürg Hunziker, Präsident der Kulturkommission Oftringen, und Gemeindeammann Hanspeter Schläfli einig. Schliesslich war der Wiedererkennungswert, gerade bei Songs wie «Let’s hear it for the Boy» und natürlich «Holding out for a Hero» (Original: Bonnie Tyler) hoch. «Die Vorstellung heute Abend war sehr toll», sagte Hunziker, und Schläfli ergänzte: «Es ist schön, dass Besucherinnen und Besucher verschiedener Generationen anwesend sind.» Es waren Leute aus dem ganzen Mittelland angereist, wie die beiden feststellten.

Die Tournee «Footloose 2018» der London West End Music Company steht unter der musikalischen Leitung von Arno Sälzer und tourt durch die Schweiz, Österreich und Deutschland. Ren McCormack (Alexander Wilbert) zieht mit seiner Mutter von der Grossstadt Chicago in das Kaff Bomont. Ren mag keine Spiesser, doch hier hat der Amish Reverend Moore (Ralf Bettinger) das Sagen, der seinerseits den Sohn bei einem Autounfall verloren hatte. Weil angeblich Drogen und Alkohol zum Unglück führten, liess der Reverend entsprechende Verbote durchsetzen. Verboten wurden Rockmusik, Alkohol und Tanzen. Der aus der Grossstadt stammende Teenager Ren gerät sehr schnell in Konflikt mit den autoritären Erwachsenen. Aber auch Ariel (Lisa Aberer), die Tochter des Reverends, findet nicht gut, was ihr Vater durchsetzt. Nach turbulenten Szenen merkt der «alte Herr» schliesslich, dass er wohl zu weit geht, und versucht, die Situation zu retten. Der junge Ren organisiert derweil eine Tanzparty; dies obwohl die Verbote aufrecht sind. Der Ball findet statt und Ren schafft es gar, dass die Tochter des Reverend ihn begleitet.

Die Geschichte ist weitgehend wahr, erzählt über die Kleinstadt Elmore City im US-Bundesstaat Oklahoma, wo seit 1861 das Tanzverbot herrschte. Erst 1980 wagten Teenager, sich dagegen zu wehren. Verfilmt wurde die Story 1984 mit Sarah Jessica Parker in der Hauptrolle. 2011 wurde das Musical erneut verfilmt.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Jörg Lienert AG
Leiter Baumanagement und Bauherrenberatung, Kaderstelle, Mitarbeiter, Kader,
prosys concept AG
Bauleiter/in, Mitarbeiter, Zofingen
petcenter.ch AG
kaufmännische Mitarbeiterin, 4704 Niederbipp, Mitarbeiter,
Automechaniker, 4565 Recherswil, Mitarbeiter, Recherswil
EW Oftringen AG
Allrounder/in, 4665 Oftringen, Mitarbeiter, Oftringen
Gemeinde Murgenthal
Lehrstelle als Kauffrau bzw. Kaufmann EFZ, 4853 Murgenthal, Mitarbeiter, Murgenthal
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Danceperados of Ireland: Spirit of Christmas Tour 2018
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Regio4Fun
Jahreskonzert - Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung
Partner