Von Chancen und Risiken

x805_322786_Andre_Widmer_jpg_pagespeed_ic_Ua-avqeFAa.jpg

Der mediale Aufschrei über die Weitergabe von Userdaten durch Facebook an Dritte ist gross und nimmt fast nervige Ausmasse an. Ja, ich mache es mir einfach und sage: Es hat jeder selber in der Hand, wo er ein «Like» anklickt und welche Fotos er hochlädt. Eines ist doch klar: Facebook ist nicht Pestalozzi, ist keine Hilfsorganisation. Die Firma Facebook ist ein börsenkotiertes Unternehmen. Facebook will Geld verdienen. Selbstverständlich hat sich aber auch Facebook an Gesetze und seine Nutzungsbedingungen zu halten. Aber Hand aufs Herz: Wer, der Facebook nutzt, hat die Nutzungsbedingungen denn von Anfang bis zum Schluss durchgelesen? Es würde mich nicht wundern, wenn weniger als zehn Prozent der angemeldeten Benutzer dies getan haben. Zudem: Wer sich in einer digitalen Blase bewegt und dort mit personalisierter Werbung «zugedeckt» wird oder nur einseitige Informationen konsumiert, hat es selbst in der Hand, ob er sich beeinflussen lässt oder nicht. Wem das alles nicht passt, kann sich ja bei Facebook abmelden oder soll einfach weniger online unterwegs sein. So einfach ist das eigentlich.

Grundsätzlich haben Benutzer von Facebook, aber auch des Internets es zu einem grossen Masse selber in der Hand, wie sie was nutzen. Dass gewisse Nutzungen praktisch oder gar nur noch online möglich sind, ist natürlich bedauerlich. Aber es ist dieser digitalen Revolution geschuldet. Verteufeln will ich die digitale Welt hier aber nicht. Denn selber weiss ich die Vorzü- ge zu nutzen und zu schätzen: Wie einfach ist es doch geworden, Bankgeschäfte zu erledigen, Reisen zu planen, Buchungen vorzunehmen oder die Kontakte mit Bekannten im Ausland aufrechtzuerhalten. Auch wenn ich selber bei Facebook angemeldet bin, so finde ich es aber viel ausschlaggebender, dass gewichtigere digitale Errungenschaften wie beispielsweise das Onlinebanking so funktionieren, dass kein Schaden entsteht. Die digitale Gefahr geht insbesondere auch von Hackern aus. Die digitale Revolution bietet Chancen und Risiken. Wir können die Chancen nutzen, ohne uns vereinnahmen zu lassen. Wir haben die Wahl.

Bsetzistei ist die wöchentlich erscheinende Kolumne aus der Feder der Redaktorinnen und Redaktoren des Zofinger Tagblatts und der Luzerner Nachrichten. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Stamex GmbH
Werkzeugmacher/Polymechaniker, 4533 Riedholz, Mitarbeiter,
Tschanz Grabenlos AG
Mitarbeiter für grabenlosen Leitungsbau + Tiefbau, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
RZG Immobilien AG
Coiffeur/ Coiffeuse, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
KSB (Schweiz) AG
Technischer Sachbearbeiter, 4665 Oftringen, Mitarbeiter, Oftringen
Feldheim
Leitung Pfelegedienst, 6260 Reiden, Mitarbeiter, Reiden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Danceperados of Ireland: Spirit of Christmas Tour 2018
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Regio4Fun
Jahreskonzert - Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung
Partner