Eine weitere Begegnungszone kann umgesetzt werden

Junkermattstrasse.jpg
Screenshot Google Maps

In Zofingen soll im Gebiet Junkermatt-, Wuhrmatt- und Rösslimattstrasse sowie Blustweg eine Begegnungszone entstehen. Der Stadtrat hat zwei gegen die Begegnungszone eingereichte Beschwerden abgelehnt. Die Rechtsabteilung des kantonalen Departements Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) stützt mit ihrem Entscheid vom Februar 2018 die Haltung des Zofinger Stadtrates. Der Fall wurde nicht an das Verwaltungsgericht weitergezogen. Der Einführung der Begegnungszone ist ein partizipativer Prozess mit der Quartierbevölkerung vorangegangen. Nachdem die juristischen Fragen nun geklärt sind, wird die Begegnungszone mit Tempo 20 diesen Frühling realisiert. Dabei wird die bestehende Verkehrsbeschränkung «Verbot für Motorwagen und Motorräder, ausgenommen Zubringerdienst» aufgehoben.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Fleisch am Knochen

Michael Wacker
schrieb am 30.03.2018 11:23
Wenn man nicht nur die Medienmitteilung der Stadt wortwörtlich veröffentlichen würde, sondern ein bisschen journalistische Arbeit machen würde, würde man feststellen, dass die Medienmitteilung nicht in allen Punkten den Tatsachen entspricht. Mindestens eine der beiden Beschwerden richtete sich nicht gegen die Begegnungszone sondern gegen die Aufhebung des Fahrverbots...
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner