Wenn der Nachwuchs Wald anpflanzt

Lebensbaeume.jpg
Gemeinsam werden sie gross: Die Kindergartenschüler pflanzten unter Mithilfe ihrer Eltern eigene Lebensbäume im Wald von Reitnau. Martin Zürcher

Die Kultur und Landschaftskommission KLK Reitnau bewegt. Das haben die Organisatorinnen und Organisatoren am Dienstag gesehen. Eingeladen waren 38 Kindergartenkinder, die, begleitet von mindestens einem Elternteil, ihren Lebensbaum pflanzen sollten. Christiane Trösch, Präsidentin der KLK freute sich sichtlich ob dem bunten Gewusel im Wald. «Herrlich, wir organisieren diesen Tag schon seit vielen Jahren zusammen mit dem Förster Martin Leu, und wie man unschwer sehen und auch hören kann, sind Kinder und Erwachsenen begeistert.»

Da hörte man den einen Vater seinen Sohn fragen, welchen Baum willst du hier pflanzen? Der Kleine überlegte kurz und sagte dann bestimmt, «eine Stieleiche passt hier hin». Das Mädchen, nur einige Schritte daneben, keuchte vor Anstrengung und fragte ihr Mami mit der Schaufel in der Hand, «muss ich noch tiefer Graben?» Es ist für alle Beteiligten ein besonderes Erlebnis. Die Verbindung zur Natur ist geschafft. Nicht nur für die Kinder wird es etwas ganz Besonderes sein, künftig im «Kindergartenwäldli» ihre eigenen Bäume wachsen und gedeihen zu sehen. Zur Belohnung und zur Stärkung gab es für die Kinder am Ende Schoggibrötli und Süssgetränke und für die Bäume etwas Wasser vom Himmel.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
JAZZ, BLUES AND MORE
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner