Der neue Brittnauer Gemeinderat heisst Kurt Iseli

Gemeinderat Brittnau_cki.JPG
Der Gemeinderat: Hanna Kunz (Frau Gemeindeammann), Kurt Iseli, Armin Schenk, Deniz Yeker und Christoph Tschupp. Foto: Caroline Kienberger

«Ich freue mich und bin motiviert, meine Arbeit anzugehen», sagt Kurt Iseli. Die Brittnauer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wählten den 60-Jährigen gestern zum neuen Gemeinderat. Er tritt damit die Nachfolge von Astrid Haller an, die von ihrem Amt zurückgetreten ist. Kurt Iseli (parteilos) erreichte 542 Stimmen; das absolute Mehr lag bei 346. Kontrahent Pius Eberle (ebenfalls parteilos) unterlag mit 113 Stimmen.

Kurt Iseli war Präsident der Brittnauer FDP, die vor vier Jahren aufgelöst wurde. Acht Jahre lang amtete er in der Gemeinde zudem als Vizepräsident der Schulpflege. Der Einkäufer und Produktemanager lebt mit seiner Familie seit 13 Jahren in Brittnau. Morgen nimmt er an seiner ersten Gemeinderatssitzung teil. Dabei entscheidet das Gremium nochmals über die Ressortzuteilung. Sein Wunschbereich sei Bildung, meint Kurt Iseli. Er sei aber für alle Ressorts offen.

Mehr dazu in der ZT/LN-Ausgabe vom Montag.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner