Doch nicht die bösen, bösen Katzen!

Leserbrief_Katze.jpg

Vor einiger Zeit schrieb Pro Natura Aargau: Jedes Jahr fangen und töten unsere Katzen in der Schweiz etwa 1,8 Millionen Vögel. Und der Chef der Pro Natura Aargau wollte mit einer 300- bis 400-fränkigen Katzensteuer den Leuten sogar die Katzenhaltung vergällen.

Ich widersprach: Katzen erwischen vor allem alte, kranke und verletzte Vögel, die nicht oder nicht mehr rechtzeitig fliehen können. Katzen sind somit sowas wie eine Gesundheitspolizei des Vogelvolkes. Klar erwischen sie gelegentlich auch mal einen Jungvogel, der aus dem Nest gefallen ist. Und ich behauptete: Die bösen, bösen Katzen sind kaum für mehr als ein Prozent des Vogelsterbens verantwortlich. Es sei vor allem die moderne Landwirtschaft, welche durch ihre Pestizide und Insektizide eine Unmenge an Insekten töte und somit die Nahrungsgrundlage der Vögel. Für diesen Leserbrief wurde ich von Pro Natura gerügt.

Nun aber geht ein Aufschrei durch die Presse, und ich lese: «Müssen wir bald ohne Obst auskommen?» Und «Das hat ein Ausmass erreicht, dass man bald von einer ökologischen Katastrophe sprechen kann.» Um rund 76 Prozent hätten die fliegenden Insekten abgenommen, und mit den Insekten sind, je nach Vogelart, bis zu zwei Drittel unserer Vögel verschwunden. Besonders auch die Bestäuber-Bienen und Schmetterlinge sind zunehmend Opfer dieser Chemikalien. Verantwortlich seien vor allem der moderne Ackerbau, die Pestizide und die Lichtverschmutzung. Also doch!

 Joseph Arnold, Küngoldingen

 

Möchten Sie sich zu einem aktuellen Thema äussern? Dann schreiben Sie uns eine Mail an ztredaktion@ztmedien.ch oder per Post an Zofinger Tagblatt, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen, Vermerk «Leserbrief».

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner