Dem TV Dagmersellen geht gegen «Lieblingsgegner» Leimental die Kraft aus

Ramon Häller.JPG
TVD-Torhüter Ramon Häller konnte gegen Leimental mehrere Penaltys entschärfen. (Bild: Archiv/mwy)

Im zwölften Spiel der Abstiegsrunde hat der TV Dagmersellen die neunte Niederlage einstecken müssen. Gegen «Lieblingsgegner» Leimental, den Leader der Gruppe 2, resultierte für das Schlusslicht eine 30:33-Auswärtspleite. Die beiden Mannschaften starten sehr ausgeglichen in die umkämpfte Begegnung. Bis zur 15. Minute lieferten sich Leimental und Dagmersellen ein Kopf-an-Kopf-Rennen, ehe die Gastgeber einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielen konnten.

Hinzu kam, dass sich Kilian Tschupp schon früh am Fuss verletzte, was zur Folge hatte, dass die Abwehr der Dagmerseller im Zentrum nicht mehr kompakt genug war. Auf der anderen Seite brillierte Leimental immer wieder mit Einzelaktionen, was dazu führte, dass die Baselbieter ihren Vorsprung bis zur Pause auf 17:13 erhöhen konnten.

Die Power fehlte
Vor der zweiten Halbzeit war für die Dagmerseller die Devise deshalb klar: Über eine kompakte Abwehr mit schnellen Toren den Rückstand aufholen. Der Start in den zweiten Durchgang verlief ähnlich ausgeglichen wie zu Beginn des Spiels. Jedoch konnte Leimental mit seinem Vorsprung viel lockerer aufspielen. Der Leader agierte jetzt vermehrt über den Kreis und holte so öfters teilweise hart gepfiffene Penaltys und Zwei-Minuten-Strafen heraus. Die Penaltys konnten von einem starken Ramon Häller im Tor meist entschärft werden, jedoch machte dem TVD das Unterzahlspiel im Angriff zu schaffen.

Nach 46 Minuten kamen die Wiggertaler zwar bis auf zwei Tore an den Gegner heran, brachten danach aber nicht mehr genug Power auf das Feld, um die Partie noch zu drehen. Somit mussten sich die Gäste mit 30:33 geschlagen geben.

In den verbleibenden zwei Runden hat der TV Dagmersellen nur noch theoretische Chancen, die Abstiegsrunde auf einem Barrageplatz abzuschliessen. Trotzdem schaut der TVD nach vorne und will in den Partien gegen West und zuhause gegen Nyon nochmals alles geben.

Leimental - Dagmersellen 33:30 (17:13)
Binningen. – 30 Zuschauer. – SR: Burchardi/Kunze. – Torfolge: 0:1, 5:5, 9:6, 15:11, 17:13; 17:14, 19:17, 23:18, 25:23, 30:25, 33:27, 33:30. – Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Leimental, 8-mal 2 Minuten gegen Dagmersellen.
Leimental: Hüsler/Wipf; Yanick Schläpfer (6), Schwaiger, Kroos (2), Stadelmann (3), Schaad (1), Manger, Lenzin, Yves Schläpfer (3), Fürer (3), Ulmer (9/5), Seewer (1), Kaiser (5/1).
Dagmersellen: Häller/Kaufmann; Huber, Wyss (8), Pascal Tschupp (1), Oggier (4), Kilian Tschupp (1), Hodel, Peyer (3), Renggli (1), Idrizi (6), Sommer (6/3).
Bemerkungen: Häller hält Penaltys von Ulmer (11.) und Kaiser (20., 30.). 60. (59:34) Hüsler hält Penalty von Sommer.

Alle Resultate und die Tabelle der 1.-Liga-Abstiegsrunden-Gruppe 2 finden Sie hier.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner