Ein Einheimischer gewinnt den Guggibad-Schwinget

750_0008_12356244_zot_2004_spz_Raebi.jpg
Patrick Räbmatter (rechts) konnte ob Buttwil nicht um den Sieg mitreden. (Bild: Archiv mwy)

Eidgenosse Mario Thürig und der Einheimische Joel Strebel haben im Schlussgang des 57. Guggibad-Schwinget vor 1420 Zuschauern zehn Minuten lang versucht eine Entscheidung zu erzwingen. Am Ende gelang es keinem der beiden Sennenschwinger. Für Strebel aber kein Problem, denn dank seinem Vorsprung gewinnt er erstmals den Traditionsanlass. Hinter Sieger Strebel klassieren sich noch vor Thürig die beiden Eidgenossen David Schmid und Nick Alpiger.

Strebel hatte vor dem Schlussgang alle fünf Gänge gewonnen und insbesondere mit seinem wuchtigen Kurz-Sieg über den Uerkner Patrick Räbmatter im ersten Gang für Aufsehen gesorgt. Mario Thürig hatte im vierten Gang gegen Christoph Bieri ein Remis hinnehmen müssen und lag dadurch einen ganzen Punkt hinter Strebel. Alpiger fiel durch eine Niederlage gegen Patrick Räbmatter und durch einen Gestellten gegen Yanick Klausner auf Rang 5 zurück.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner